Hier klicken!

FRITTEUSE DER ZUKUNFT

FRITTEUSE DER ZUKUNFT

Der Konstruktionsprozess muss passen

3D-Druck ist ein interessanter Weg, um Konsumgüter schneller auf den Markt zu bringen. Aber die Basis sind integrierte Konstruktionsprozesse.

Wie in allen anderen Branchen stehen auch die Hersteller von Konsumgütern unter Druck, bessere Produkte schneller an die Kunden zu bringen. 3D-Druck ist ein Weg zur Beschleunigung der Produktentwicklung und entwickelt sich gerade rasant zum Schlüsselelement in der Herstellung und im Prototypenbau. Um den größten Nutzen aus neuen Technologien wie dem 3D-Druck zu ziehen, besonders im Hinblick auf Konsumgüter, ist ein integriertes System für Konstruktion und Fertigung ausschlaggebend. Es muss Zusammenarbeit ermöglichen und Genauigkeit im Verlauf des gesamten Lieferprozesses sicherstellen. Nur so entsteht das Produkt, das konstruiert werden sollte – schneller und ohne teure und schädliche Rückrufaktionen.

Das Internet der Dinge hält bei immer mehr Haushaltsprodukten Einzug. Diese smarten, vernetzten Produkte stellen höhere Ansprüche im Hinblick auf Konstruktion und Fertigung als ihre unintelligenten Vorgänger. Es müssen komplexere elektromechanische Konstruktionen geliefert werden, um die Sensoren und elektronischen Bestandteile in bis dahin analoge Produkte zu integrieren, ohne die Kosten nach oben zu treiben.

Den kompletten Beitrag lesen Sie im E-Paper

Veröffentlicht von

Dr. Michael Döppert

Mich begeistern naturwissenschaftliche und technische Themen, sie zu verstehen und verständlich zu vermitteln

Translate »