1. Home
  2. /
  3. Condition Monitoring
  4. /
  5. Neues Condition-Monitoring-Terminal
Ölhydraulik- und Schmieranlagen

Neues Condition-Monitoring-Terminal

15.12.2022
von Redaktion DER KONSTRUKTEUR

Condition Monitoring (CM) ist eine wesentliche Voraussetzung für den sicheren und effizienten Betrieb von Ölhydraulik- und Schmieranlagen. Mit dem kontinuierlichen Monitoring wichtiger Parameter lässt sich die Nutzungsdauer des Öls maximieren und der Wartungsaufwand reduzieren.

Das CM-Terminal von Bühler bietet die Basis, um verschiedene CM-Sensoren an einer gut einsehbaren Stelle zusammenzufassen. Ihre Ausgänge gestatten die kompatible Vernetzung der Informationen mit dem Mastersystem. Das Terminal verfügt über kompakte Einbaumaße und ist eine einfache Möglichkeit zur Kombination verschiedener Parameter in der Ölzustandsüberwachung. Es lässt sich individuell kombinieren und besitzt eine integrierte Durchflussregelung.

 

 

Text- und Bildquelle: Bühler Technologies

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Schutz vor unbefugtem Zugriff
Schutz vor unbefugtem Zugriff

Ob für den Schutz von Steuerungen in rauer Fertigung oder von Netzwerk-Anwendungen im Office – oder sogar die Kombination aus beidem: das neue dreiteilige AX-Wandgehäuse von Rittal beherrscht alle Anforderungen.

Frank Stührenberg übergibt an Dirk Görlitzer
Frank Stührenberg übergibt an Dirk Görlitzer

Ende Dezember 2024 wird Frank Stührenberg, Vorsitzender der Geschäftsführung von Phoenix Contact und CEO, nach 33 Jahren im Unternehmen in den Ruhestand treten. Seine Nachfolge übernimmt Dirk Görlitzer, seit 2020 Geschäftsführer und Chief Operating Officer (COO).

Lösungen für viele Branchen
Lösungen für viele Branchen

R+W bietet ein breites Kupplungssortiment für sehr viele Einsatzbereiche. Innerhalb der einzelnen Produktgruppen gibt es Standard-Modelle, die als heimliche Favoriten bezeichnet werden können, weil sie flexibel sind und branchenübergreifend echte Fans unter den Konstrukteuren haben.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!