1. Home
  2. /
  3. Nachhaltigkeit
  4. /
  5. Biobasierte Mantelmaterialien im Kommen
Ökobilanz verbessern

Biobasierte Mantelmaterialien im Kommen

25.04.2023
von Redaktion DER KONSTRUKTEUR

Lapp präsentiert erstmals eine Ethernetleitung mit biobasierter Ummantelung. Das Compound für die neue, den CO2-Fußabdruck reduzierende Variante der Etherline FD P Cat.5e wurde von BASF entwickelt.
Bei diesem Kunststoff handelt es sich um Elastollan N, ein thermoplastisches Polyurethan (TPU) von BASF. Es ist ein auf Mais basierendes Biopolymer. Dabei liegt der Anteil des nachwachsenden Rohstoffs bei 45 bis 60 Prozent. Dieses TPU soll die gleiche Haltbarkeit, Flexibilität, mechanischen Eigenschaften, Hydrolyse-, Chemikalien- und UV- Beständigkeit aufweisen, wie herkömmliches Elastollan. Auch die Verarbeitbarkeitsparameter bleiben erhalten. „Biobasierte Kunststoffe aus schnell nachwachsenden Rohstoffen zu verwenden, ist für uns eine gute Möglichkeit den Bedarf an Kunststoffen aus fossilem Ausgangsmaterial zu reduzieren und gleichzeitig den CO2-Fußabdruck unserer Produkte zu senken“, so Alexander Terpe, Leiter Produktentwicklung Kabel bei Lapp. Dieses Angebot soll weiter ausgebaut werden.

Text- und Bildquelle: Lapp

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Leichtgewichte der Konstruktion
Leichtgewichte der Konstruktion

Leicht, korrosionsbeständig, variabel konfigurierbar und präzise: Inocon nimmt leistungsfähige Klemmverbinder aus glasfaserverstärktem Kunststoff in sein Sortiment mit auf.

Antriebsintegriertes Steuerungsportfolio erweitert
Antriebsintegriertes Steuerungsportfolio erweitert

Baumüller bringt zahlreiche neue Produkte auf den Markt, welche die Trends Produktivität, Nachhaltigkeit und Konnektivität aufgreifen. Darunter zählen ein komplett neues Laufzeitsystem für PLCs, die Servoumrichter-Familie B MaXX 6000 inklusive antriebsintegrierter performanter Steuerung sowie die neue Motorengeneration DSC2.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!