Tartler: Kunstharz präzise verarbeiten

Tartler: Kunstharz präzise verarbeiten

In der MDM-Reihe der 2K-Kunstharz-Verarbeitungsanlagen von Tartler gibt es jetzt auch das Modell MDM plus. Dieses verfügt bereits über zahlreiche Leistungskomponenten der großen Nodopur-Anlagen. Das neue Modell setzt sich von den kleineren Tisch- und Gestellgeräten durch eine höhere Ausstoßleistung von bis zu 6,5 kg/min, je einen separaten Antrieb für jede Komponente, die Option einer integrierten Volumenstromregelung und ein 7-Zoll-Touchpanel ab. Andererseits baut es sehr platzsparend und ist günstiger als eine Nodopur-Anlage. Die Anlage eignet sich für Kunstharz-Verarbeiter, die mittlere Mengen verarbeiten und wenig Stellfläche zur Verfügung haben. Darüber hinaus bietet die MDM plus die Möglichkeit, kleine Rezirkulationen der Komponenten durchzuführen. Hierbei wird das unvermischte Material in Dosierpausen aus den Behältern durch die Pumpen und den Volumenstromzähler und zurück in den Behälter bewegt.

Text-/Bildquelle: Tartler



Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion DER KONSTRUKTEUR

Im Anspruch ganz nah an der Technologie, in der journalistischen Umsetzung ganz nah am Menschen – das ist DER KONSTRUKTEUR. Die Lust an der Lösung, die Leidenschaft für die Umsetzung innovativer technischer Möglichkeiten und die Freude am eigenen Einfall, das ist es, was Konstrukteure in der Industrie verbindet. Ihr Medium: DER KONSTRUKTEUR.