NVH-Analyse für das Design von E-Antrieben

NVH-Analyse für das Design von E-Antrieben

Kisssoft bietet jetzt die Möglichkeit für eine NVH-Bewertung von Getrieben. Die Berechnung der Geräuschanregung innerhalb des Antriebsstranges erfolgt anhand der erzwungenen Schwingung, was zur Ermittlung der transienten Lagerlasten führt.

Diese Resultate werden anschließend an das Mehrkörpersimulationsprogramm RecurDyn übergeben und auf die flexible Gehäusestruktur übertragen. So lässt sich die Systemantwort des Gehäuses als Luftschall im eingeschwungenen Zustand betrachten. Neben den üblichen Ausgaben stehen dem Anwender auch die Abstrahlleistung Equivalent Radiation Power (ERP) an allen Stellen des Gehäuses zu Verfügung. Die Evaluierung kann auch visuell erfolgen. So lassen sich strukturelle Schwachstellen des Gehäuses aufgrund der erhöhten Abstrahlung schnell identifizieren und konstruktive Maßnahmen zur Gehäuseoptimierung treffen.

Text- und Bildquelle: Kisssoft

Teilen:

Veröffentlicht von