1. Home
  2. /
  3. Automation
  4. /
  5. Nächste Automatica schon dieses...
Neuer Rhythmus

Nächste Automatica schon dieses Jahr

03.03.2023
von Redaktion DER KONSTRUKTEUR

Die Automatica, die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik, wechselt in einen neuen Rhythmus. Ab sofort findet sie in allen ungeraden Jahren statt, das erste Mal schon in diesem Jahr vom 27. bis 30. Juni.

Die Leitthemen der Messe werden Digitale Integration und KI, Nachhaltige Produktion sowie Zukunft der Arbeit sein. Wichtige Hersteller haben bereits ihre Teilnahme bestätigt. Bei der Robotik sind das unter anderem ABB, Fanuc, Kawasaki, Kuka, Stäubli, Universal Robotics und Yaskawa. Im Bereich Montage- und Handhabungstechnik sind AFAG, Bosch Rexroth, Deprag, Festo, Hahn Group, Mikron, PIA Automation, Schaeffler, Schunk und Weber Schraubautomaten vertreten. Zu den Ausstellern der Industriellen Bildverarbeitung zählen unter anderem Basler, Carl Zeiss, Cognex, IDS, MVTec, VMT und Visio Nerf. Außerdem Beckhoff, Heidenhain, IFM, Murrelektronik und Siemens ihre Produkte und Lösungen präsentieren. Parallel findet die Laser World of Photonics statt.

Text-/Bildquelle: Messe München

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Herausforderungen der Automatisierung
Herausforderungen der Automatisierung

Motek und Bondexpo werden neue praxisnahe Lösungen für die Fertigung zeigen. Die Fachmessen bieten allen, die einen Prozess oder eine Funktion automatisieren wollen, passende Komponenten und Lösungen für zukunftsfähige Aufgaben.

Friktionsgelenke für Schwenkarmsysteme
Friktionsgelenke für Schwenkarmsysteme

Norelem erweitert sein Sortiment um Friktionsgelenke in verschiedenen Ausführungen. Damit lassen sich individuelle Schwenkarmsysteme an Montage- und Industriearbeitsplätzen realisieren.

Erweitertes Portfolio
Erweitertes Portfolio

Müssen Bauteile flexibel und präzise rotativ positioniert werden, kommen in der industriellen Automatisierung häufig NC-Drehtische zum Einsatz. IEF-Werner bietet ein breites Portfolio an Lösungen, die sich unter anderem in Größe und Belastbarkeit unterscheiden.

Antriebssysteme virtuell testen
Antriebssysteme virtuell testen

Wie sich ein Antrieb in der realen Anwendung verhält, lässt sich bei Faulhaber-DC-Motoren jetzt ganz ohne Hardware testen. Das Unternehmen bietet mit einer Bibliothek für die Simulationssoftware Matlab Simulink die Möglichkeit, im frühen Entwicklungsstadium das dynamische Verhalten seiner Antriebssysteme zu simulieren.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!