1. Home
  2. /
  3. Markantes Design durch maximale...

Markantes Design durch maximale Materialeffizienz

28.09.2022
von Redaktion DER KONSTRUKTEUR

#

Mit der Auszeichnung zum „Thinking“ gibt die Leichtbau BW GmbH monatlich innovativen Produkten oder Dienstleistungen im Leichtbau aus Baden-Württemberg eine Plattform. Den „Thinking“ im August 2022 erhält die Mimplus Technologies GmbH & Co. KG für einen additiv gefertigten Drehsteller, der beim Material kräftig spart und trotzdem ein Gefühl von Wertigkeit vermittelt. Ausgangspunkt für die Entwicklung war ein Drehknopf aus Edelstahl. Die Vorgabe bestand darin, etwas Leichtes, Echtes mit einem „Cool-Touch“ zu schaffen. Die resultierende filigrane und doch stabile Form des Drehknopfes aus Metall eignet sich für viele Anwendungsbereiche, von Automobil über Medizintechnik bis hin zur Luftfahrt. Durch Auskernen konnte das Gewicht des Drehstellers bereits bei Edelstahl von 5,73 g auf 2,74 g gesenkt werden. Ersetzt man nun Edelstahl durch Titan, so erhält man einen Drehsteller von 1,55 g Gewicht, der es in puncto Leichtbau selbst mit Drehknöpfen aus Kunststoff aufnehmen kann. Die Videoserie „Leichtbau leicht erklärt“ stellt den ThinKing innerhalb weniger Minuten vor.

Text- und Bildquelle: Leichtbau BW

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Sichere und zuverlässige Verbindungen
Sichere und zuverlässige Verbindungen

TKD bietet als Teil der Industrial Cable Connectivity Unit die qualifizierte Fertigung von Spezialkabeln und die vollständige Individualisierung der Kabeleigenschaften an. Die Gruppe verfügt neben 26 Eigenmarken über 80.000 Artikel mit einem Kupferkerndurchmesser von 0,14 bis 400 mm2.

Baumstark dank angelegter Windungen
Baumstark dank angelegter Windungen

Die Wellenfedern vom Typ Nested Spirawave® im aktuellen Sortiment von TFC eignen sich besonders gut für kinematische Anwendungen, in denen höhere Lastmomente zu bewältigen sind.

Auszeichnung für KI-basiertes Projekt
Auszeichnung für KI-basiertes Projekt

Schunk wurde im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Hannover Messe für ein KI-basiertes Projekt mit dem Hermes-Award ausgezeichnet. Bettina Stark-Watzinger, Bundesministerin für Bildung und Forschung, übergab den Preis im Beisein des Bundeskanzlers Olaf Scholz sowie des norwegischen Ministerpräsidenten Jonas Gahr Støre.

You have Successfully Subscribed!