1. Home
  2. /
  3. Hannovermesse
  4. /
  5. Auszeichnung für KI-basiertes Projekt
Hermes-Award

Auszeichnung für KI-basiertes Projekt

13.05.2024
von Redaktion DER KONSTRUKTEUR

Schunk wurde im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Hannover Messe für ein KI-basiertes Projekt mit dem Hermes-Award ausgezeichnet. Bettina Stark-Watzinger, Bundesministerin für Bildung und Forschung, übergab den Preis im Beisein des Bundeskanzlers Olaf Scholz sowie des norwegischen Ministerpräsidenten Jonas Gahr Støre.

Die hochkarätig besetzte Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr.-Ing. Holger Hanselka, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, hat sich für das Projekt 2D-Grasping-Kit entschieden. Das Applikations-Kit besteht aus einer Kamera mit Objektiv, einem Industrie-PC, einer KI sowie einem applikationsspezifischen Greifer. Die Innovation steckt in der generischen, KI-basierten Modellierung von Bauteilvarianzen und dem Transfer auf einen kleineren Trainingsdatensatz, was Anlernzeiten für die Erkennung mindert. Die intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche ermöglicht die prozesssichere Handhabung verschiedener, zufällig angeordneter Teile von einem Fließband, Tray oder Bereitstellungstisch – auch bei sich verändernden Licht-, Farb- oder Hintergrundverhältnissen. Damit lassen sich wiederkehrende Sortier- oder Logistikaufgaben mit wenig Aufwand automatisieren.

 

 

Text- und Bildquelle: Deutsche Messe

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Schutz vor unbefugtem Zugriff
Schutz vor unbefugtem Zugriff

Ob für den Schutz von Steuerungen in rauer Fertigung oder von Netzwerk-Anwendungen im Office – oder sogar die Kombination aus beidem: das neue dreiteilige AX-Wandgehäuse von Rittal beherrscht alle Anforderungen.

Frank Stührenberg übergibt an Dirk Görlitzer
Frank Stührenberg übergibt an Dirk Görlitzer

Ende Dezember 2024 wird Frank Stührenberg, Vorsitzender der Geschäftsführung von Phoenix Contact und CEO, nach 33 Jahren im Unternehmen in den Ruhestand treten. Seine Nachfolge übernimmt Dirk Görlitzer, seit 2020 Geschäftsführer und Chief Operating Officer (COO).

Lösungen für viele Branchen
Lösungen für viele Branchen

R+W bietet ein breites Kupplungssortiment für sehr viele Einsatzbereiche. Innerhalb der einzelnen Produktgruppen gibt es Standard-Modelle, die als heimliche Favoriten bezeichnet werden können, weil sie flexibel sind und branchenübergreifend echte Fans unter den Konstrukteuren haben.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!