1. Home
  2. /
  3. ACE-Innovationspreis geht nach Dresden
Studierendenwettbewerb INNOVACE 2022

ACE-Innovationspreis geht nach Dresden

24.01.2023
von Redaktion DER KONSTRUKTEUR

#

Bild: Paul Gipser vom Beruflichen Schulzentrum für Elektrotechnik Dresden, Sieger des INNOVACE 2022 der ACE Stoßdämpfer GmbH, eingerahmt von Dr. Peter Kremer (rechts), Geschäftsführer von ACE, und Toni Riediger, Marktsegment-Manager Maschinen- und Anlagenbau, bei ACE und der Stabilus Gruppe

Beim Innovace, dem Wettbewerb für den akademischen Konstrukteursnachwuchs der ACE Stoßdämpfer GmbH, kam es bei der fünften Austragung zu einem spannenden Finale. In der Zentrale der ACE Stoßdämpfer GmbH, in Langenfeld wurde Paul Gipser von der Fachschule für Technik, Fachrichtung Maschinentechnik am Beruflichen Schulzentrum für Elektrotechnik Dresden als Sieger des Innovace 2022 gekürt. Seine Ausarbeitung und Präsentation eines Konzepts für die Integration einer Bremsfunktion in den Scharnieren als aktiver Zuschlagschutz für Fenster und Türen setzte sich gegen die Arbeit von Suman Shrestha, Student des Studiengangs Maschinenbau der Hochschule RheinMain, Rüsselsheim, durch. Der Sieger wurde von Dr. Peter Kremer, Geschäftsführer von ACE, mit einer Trophäe sowie einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet.
Dr. Peter Kremer lobte die Detailtiefe der siegreichen Arbeit und zeigte sich sehr zufrieden mit der Qualität der eingereichten Konzepte und Ausarbeitungen: „Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Innovace 2022 und danken neben Paul Gipser besonders Suman Shrestha und Professor Dr.-Ing. Christian Jochum von der Hochschule RheinMain, Rüsselsheim, als seinem akademischen Betreuer für ein Finale auf Augenhöhe und zwei hervorragende Präsentationen.“ Auch im Jahr 2023 wird ACE den Studierendenwettbewerb Innovace austragen. Das Team aus Langenfeld arbeitet an der Ausschreibung für die sechste Runde und wird nähere Details rechtzeitig in der Fachpresse und auf der Unternehmenshomepage publizieren.

Text- und Bildquelle: ACE

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Ein ganz besonderer Mensch
Ein ganz besonderer Mensch

Im Alter von 96 Jahren und nach über einem halben Jahrhundert als Geschäftsführer von Mayr Antriebstechnik ist Fritz Mayr am 18.01.23 im Kreise seiner engsten Vertrauten friedlich eingeschlafen.