1. Home
  2. /
  3. Von der Konstruktion bis...
3D-Druck in der Medizintechnik

Von der Konstruktion bis hin zur Serienproduktion

11.01.2024
von Nicole Steinicke

#

Maßgeschneiderte Lösungen sind unabdingbar, wenn es um besondere Anforderungen eines Produktes geht. Voraussetzung dafür ist eine breite Palette an Fertigungstechnologien und Materialien. An einem Beispiel aus der Medizintechnik zeigt ein Dienstleister, worauf es in einem Wertschöpfungsprozess ankommt: Von der Produktentwicklung über Prototypen bis zur Klein- oder Großserienproduktion.

Das Ergebnis einer integrativen Produktentwicklung ist das mobile Impfgerät Epig aus Kunststoffspritzguss. Es ist ein einfach zu bedienendes, mobiles Handgerät für die schonende, schmerzfreie Injektion von Medikamenten und war eines der ersten akkubetriebenen Geräte dieser Art, lange Zeit einzigartig in der Branche. Ebenso innovativ war der Einsatz 3D-gedruckter Bauteile für das Impfgerät. Der 3D-Druck in Metall und Kunststoff gehört zu den Kernkompetenzen im Leistungsspektrum von Henngineered.

Das Impfgerät Epig aus Kunststoffspritzguss kommt in der Veterinärmedizin zum Einsatz

Die Mönchweiler begannen zunächst mit der kompletten spritzgusstechnischen Auslegung für das Gehäuse des Epig und entwickelten auch die vorgegebene Designstruktur bis zur Produktionsreife. Neben der Materialberatung und -findung stellte das Team die Zertifizierung der eingesetzten Materialien sicher. Nach insgesamt vier Monaten konnten die ersten Kunststoffspritzgussteile hergestellt werden. Das Innenleben des Impfgeräts ist hingegen eine Kombination aus 3D-Metalldruck und einem Fräsbauteil, die extern miteinander verschweißt werden. „Die größte Herausforderung war es, die additive Fertigung, Zerspanung und den Schweißprozess so zu kombinieren, dass alles passt und der Kunde zufrieden ist“, fasst Standortleiter Tobias Hauser zusammen. Das Ergebnis sind schließlich in der Serie reproduzierbare und prozesssichere Ergebnisse, die Industriepartner ebenso wie Kunden überzeugen.

Lösungen von der Automatisierung …

Henngineered ist ein Zusammenschluss von Tochterfirmen der Henn Connector Group – der UFT Produktion GmbH (Metall-Tiefziehen), der TKW Molding GmbH (Kunststoffspritzguss), der VMR GmbH & Co. KG (3D-Druck) sowie der TKW Plastics Suzhou Co., Ltd. mit Sitz in China. Mit einer breiten Palette an Fertigungstechnologien und Materialien werden auf den Kunden zugeschnittene Lösungen realisiert. Henngineered ist weltweit mit fünf Standorten vertreten: Im österreichischen Dornbirn werden spezielle Lösungen für die Automatisierung entwickelt, in Mönchweiler (DE) befindet sich das Kompetenzzentrum und Innovation Hub für additive Fertigung, in Heinsdorfergrund (DE) das Produktionszentrum für das Tiefziehen von Metallteilen, und in Blankenhain (DE) sowie Taicang (CN) sind die Produktionszentren für Kunststoff und Spritzguss.

… über innovative Verbindungstechnologien und Services

Die Henn Connector Group ist eine global agierende österreichische Unternehmensgruppe mit Fokus auf zwei verschiedene Business-Segmente: innovative Verbindungstechnologien und formgebende Fertigungsverfahren. Als international führender Verbindungsspezialist bietet das Unternehmen seine Steckverbindungen aus Kunststoff und Metall für eine Vielzahl von Industrieanwendungen an, vorrangig für Automotive, Medizintechnik und Maschinenbau sowie Luftfahrt und Gebäudetechnologie.
Die Henn GmbH & Co. KG in Dornbirn ist der Hub für Schnellkupplungen für Fluide und Gase für die Mobilitätsbranche. Hier entwickelt ein 100-köpfiges Team die Verbindungen von morgen für die Bereiche Automotive, Aerospace und vieles mehr. Die Eisele GmbH mit Sitz in Waiblingen bei Stuttgart ist ein führendes Entwicklungs- und Produktionszentrum für Metallsteckverbinder. Ein Portfolio von mehr als 10.000 Artikeln garantiert maßgeschneiderte Kundenlösungen für Automation, Food, Beverage und Pharma, Thermomanagement und Technologie.

Henngineered ist die jüngste Marke der Unternehmensgruppe und bietet als Industrialisierungspartner alles aus einer Hand: Neben Beratung, Konstruktion und Simulation unterstützen wir unsere Kunden bei der Prototypen- und Serienproduktion und im After-Sales-Bereich.

Text-/Bildquelle: Aufmacher stock.adobe.com – Siberian Art, Impfgerät Henngineered, Mönchweiler

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Anlagenkonfiguration einfach automatisieren
Anlagenkonfiguration einfach automatisieren

Der neue Project Builder für die Plattform Engineering Base von Aucotec kann die Anlagenkonfiguration nochmals erleichtern. Das Tool instruiert den Advanced Typical Manager über die passende Auswahl von Typicals.

Leitung mit nachhaltigem PVC-Mantel
Leitung mit nachhaltigem PVC-Mantel

Mit Etherline FD P Cat hat Lapp bereits eine Leitung mit einem Mantel aus biobasiertem TPU-Material im Sortiment. Nun folgt mit Ölflex Classic FD 810 der Prototyp einer Leitung mit nachhaltigem PVC-Mantel.

Energieverbrauch in Echtzeit überwachen
Energieverbrauch in Echtzeit überwachen

Nach wie vor belasten hohe Energiepreise viele Unternehmen. Als Lösungsansatz steht der ABB Ability Energy Manager breit, eine Cloud-basierte Plattform zur systematischen Optimierung des Energiemanagements.

You have Successfully Subscribed!