1. Home
  2. /
  3. Schunk
  4. /
  5. Technologiepreis für Pick-and-Place-Software
Hermes Award 2024

Technologiepreis für Pick-and-Place-Software

19.06.2024
von Redaktion DER KONSTRUKTEUR

Das 2D Grasping-Kit übernimmt wiederkehrende, monotone Handhabungsaufgaben bei Pick-and-Place-Prozessen. Es lässt sich auch ohne Experten-Know-how einfach bedienen.

Die intelligente Lösung überzeugte die Jury des Hermes Award 2024, die das 2D-Grasping-Kit auf der Hannover Messe mit dem begehrten Technologiepreis auszeichnete. Damit realisieren Unternehmen mit wenig Aufwand intelligente Pick-and-Place-Prozesse bei zufällig angeordneten Teilen. Das Kit besteht aus einer Kamera mit Objektiv, einem Industrie-PC, einer KI-Software sowie einem applikationsspezifischen Greifer. Alle Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt und mit jedem Roboter sowie jeder übergeordneten Steuerung kombinierbar. Das Teaching der KI-Software erfolgt dank der intuitiven Benutzeroberfläche in wenigen, einfachen Schritten und erfordert keinerlei Vorkenntnisse in der Programmierung oder Bildverarbeitung. Ist es einmal erledigt, trainiert sich die KI selbst und erkennt die Bauteile aufgrund charakteristischer Merkmale wie Form, Größe und Farbe. Auftretende Variationen etwa durch sich verändernde Licht-, Farb- oder Hintergrundverhältnisse gleicht die KI aus. Das System kalkuliert zusammen mit der Objekterfassung automatisch die Greifpunkte für den eingesetzten Greifer und übermittelt Parameter wie etwa Drehwinkel und Öffnungsweite an die Robotersteuerung. Monotone, wiederkehrende Sortier- oder Logistikaufgaben lassen sich damit zuverlässig und einfach automatisieren.

 

 

Text- und Bildquelle: Schunk SE & Co. KG

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Herausforderungen der Automatisierung
Herausforderungen der Automatisierung

Motek und Bondexpo werden neue praxisnahe Lösungen für die Fertigung zeigen. Die Fachmessen bieten allen, die einen Prozess oder eine Funktion automatisieren wollen, passende Komponenten und Lösungen für zukunftsfähige Aufgaben.

Friktionsgelenke für Schwenkarmsysteme
Friktionsgelenke für Schwenkarmsysteme

Norelem erweitert sein Sortiment um Friktionsgelenke in verschiedenen Ausführungen. Damit lassen sich individuelle Schwenkarmsysteme an Montage- und Industriearbeitsplätzen realisieren.

Erweitertes Portfolio
Erweitertes Portfolio

Müssen Bauteile flexibel und präzise rotativ positioniert werden, kommen in der industriellen Automatisierung häufig NC-Drehtische zum Einsatz. IEF-Werner bietet ein breites Portfolio an Lösungen, die sich unter anderem in Größe und Belastbarkeit unterscheiden.

Antriebssysteme virtuell testen
Antriebssysteme virtuell testen

Wie sich ein Antrieb in der realen Anwendung verhält, lässt sich bei Faulhaber-DC-Motoren jetzt ganz ohne Hardware testen. Das Unternehmen bietet mit einer Bibliothek für die Simulationssoftware Matlab Simulink die Möglichkeit, im frühen Entwicklungsstadium das dynamische Verhalten seiner Antriebssysteme zu simulieren.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!