Automatisieren ohne Risiko

Automatisieren ohne Risiko

Automatisierung und Robotik entwickeln sich rasant. Industrie- und Servicerobotik erreichen hohe Zuwachsraten – mit Trend nach oben. Im persönlichen Fachdialog zeigt Schunk auf der Automatica in München vom 21. bis 24. Juni 2022 Lösungsbeispiele für das breite Spektrum der automatisierten Fertigung in unterschiedlichsten Anwendungsfeldern: von Life Science bis eMobility – von der Handhabung bis zur robotergestützten Bearbeitung.
Gerade im metallbearbeitenden Fertigungsumfeld sind noch zahlreiche Effizienzpotenziale versteckt. Hier bietet Schunk mit den neuen Applikations-Kits MTB einen komfortablen Einstieg in die automatisierte Maschinenbeladung mit Cobots. Die enthaltenen Universalgreifer und Kraftspanner sind bereits auf den Einsatz in der spanabhebenden Bearbeitung vorkonfiguriert. Passende roboterspezifische Anschlusskits ermöglichen eine unkomplizierte Inbetriebnahme.
Auch bei den Klassikern in der Automation, den pneumatischen Greifern, hat sich einiges getan. In München stellt Schunk Neuzugänge seiner Pneumatikgreifer-Familie vor. Auch digital baut Schunk seine Services weiter aus und geht mit freikonfigurierbaren Produkten den nächsten Schritt in Richtung Individualisierung. Den Anfang machte der im Frühjahr 2022 eingeführte FGR Fingerkonfigurator. Über das smarte Tool können mit wenigen Klicks maßgeschneiderte Greiferfinger geplant und bestellt werden. Als echte Messe-Überraschung wird Schunk zur Automatica einen neuen konfigurierbaren, pneumatischen Großhubgreifer vorstellen.
Schunk auf der Automatica 2022: Halle A5, Stand 502

Text- und Bildquelle: SCHUNK GmbH & Co. KG

Teilen:

Veröffentlicht von

Inga Ronsdorf

Redakteurin DER KONSTRUKTEUR – Mich fasziniert es immer wieder, technische Lösungen zu erleben und zu verstehen, denn so kann ich den Puls der Technik hautnah spüren und unsere Leser fachlich kompetent informieren.