1. Home
  2. /
  3. Smart Manufacturing
  4. /
  5. Schnelle und präzise Pick-and-Place-Systeme
Schwenkantriebe

Schnelle und präzise Pick-and-Place-Systeme

12.06.2023
von Redaktion DER KONSTRUKTEUR

Auf der automatica präsentiert IEF-Werner eines seiner Schwenkarmmodule: Den rotaryARM. Dieser ist in den Hebellängen 148, 199 und 268 Millimetern erhältlich und auf Wunsch mit einer zusätzlichen NC-Drehachse für einen Greifer lieferbar. In München wird das Schwenkarmmodul zusammen mit dem energieeffizienten Palettiersystem ecoSTACK zu sehen sein. Damit erhält der Betreiber ein schnelles und präzises Pick-and-Place-System.

Mit der miniSPIN-Baureihe bietet IEF-Werner ein weiteres Schwenkarmmodul. Damit können Anwender aus der Halbleitertechnik, der Elektrobranche, der Medizintechnik und der Uhren- und Schmuckindustrie Kleinstbauteile hochdynamisch und schnell umsetzen und transportieren. Auf Anfrage erhalten Kunden das Handlingsystem auch für Bauteile mit einem Gewicht von bis zu 100 Gramm. Die Basis bildet ein Hebelarm, der je nach Applikation in den Längen 87 und 151,5 Millimeter zur Verfügung steht. Dieser lässt sich in einem Arbeitsbereich von 180 Grad frei positionieren. An seinem Ende ist eine drehbar gelagerte, optional NC-gesteuerte, Schnittstelle mit einem Arbeitsbereich von 360 Grad zur Montage eines Greifers oder Hubsaugers vorgesehen.

Text- und Bildquelle: IEF-Werner

Anzeige

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Friktionsgelenke für Schwenkarmsysteme
Friktionsgelenke für Schwenkarmsysteme

Norelem erweitert sein Sortiment um Friktionsgelenke in verschiedenen Ausführungen. Damit lassen sich individuelle Schwenkarmsysteme an Montage- und Industriearbeitsplätzen realisieren.

Erweitertes Portfolio
Erweitertes Portfolio

Müssen Bauteile flexibel und präzise rotativ positioniert werden, kommen in der industriellen Automatisierung häufig NC-Drehtische zum Einsatz. IEF-Werner bietet ein breites Portfolio an Lösungen, die sich unter anderem in Größe und Belastbarkeit unterscheiden.

Antriebssysteme virtuell testen
Antriebssysteme virtuell testen

Wie sich ein Antrieb in der realen Anwendung verhält, lässt sich bei Faulhaber-DC-Motoren jetzt ganz ohne Hardware testen. Das Unternehmen bietet mit einer Bibliothek für die Simulationssoftware Matlab Simulink die Möglichkeit, im frühen Entwicklungsstadium das dynamische Verhalten seiner Antriebssysteme zu simulieren.

Neues System
Neues System

Bopla Gehäuse Systeme präsentiert mit BoVersa ein neues Gehäusesystem. Das neue Konzept bietet flexible und kundenspezifische Gestaltungsmöglichkeiten sowie ein modernes Design inklusive Beleuchtung und innovativer Kühlung.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!