Lösungen der SPE System Alliance auf der SPS 2021

Lösungen der SPE System Alliance auf der SPS 2021

Weidmüller zeigt auf seinem Messestand auf der SPS 2021 in Nürnberg (Halle 9, Stand 351) Neuheiten und spannende Informationen zum Thema Single Pair Ethernet.

Mit Single Pair Ethernet kann die Feldebene mit Sensoren und Aktoren einfach, platzsparend und kostengünstig in Smart Factory und Smart Buiding integriert und der durchgängige Datenfluss vom Edge in die Cloud realisiert werden. Mit Übertragungsraten von 10 Mbit/s bei einer Übertragungslänge von bis zu 1.000 m bis hin zu 1 Gbit/s bei einer Übertragungslänge von 40 m ist die zweiadrige Technologie – statt acht oder vier beim klassischen Ethernet – selbst für anspruchsvolle Sensorik völlig ausreichend. Im Vergleich zum RJ45 ist eine Verdopplung der Portdichte möglich. Um einen gemeinsamen Marktstandard zu schaffen und SPE-Lösungen in den Branchen zu etablieren, wurde vor zwei Jahren die Single Pair Ethernet System Alliance gegründet. Die Organisation mit derzeit 33 Mitgliedsunternehmen beschäftigt sich mit dem gesamten zukünftigen SPE-Ecosystem. Im ersten Schritt realisierten Mitglieder der Allianz zwei international standardisierte Steckverbindervarianten mit einem einheitlichen, kompakten Steckgesicht, das neue, platzsparende Gerätedesigns erlaubt. Darüber hinaus ermöglicht SPE auch transparentere IIoT-Architekturen: Nach Untersuchungen der SPE System Alliance lassen sich die Betriebskosten um mindestens 18 % senken.

Text- und Bildquelle: Weidmüller Interface GmbH & Co. KG

Teilen:

Veröffentlicht von

Inga Ronsdorf

Redakteurin DER KONSTRUKTEUR – Mich fasziniert es immer wieder, technische Lösungen zu erleben und zu verstehen, denn so kann ich den Puls der Technik hautnah spüren und unsere Leser fachlich kompetent informieren.