1. Home
  2. /
  3. Energieeffizient auf kleinem Raum
Elektrohydrostatisches Pumpensystem

Energieeffizient auf kleinem Raum

21.07.2023
von Redaktion DER KONSTRUKTEUR

#

Das Elektrohydrostatische Pumpensystem (EPS) von Moog erweitert das bestehende Portfolio elektrohydrostatischer Komponenten und Antriebssysteme um eine modulare und energieeffiziente Antriebslösung mit hohem Freiheitsgrad für Anwender- und Betreiber.
Das Elektrohydrostatische Pumpensystem besteht aus einer Elektrohydrostatischen Pumpeneinheit (EPU) und einem standardisierten Steuerblock mit Hydraulikspeicher. Es wird als Komplettsystem ohne Aktuator angeboten und kann leicht in Maschinenkonzepte integriert werden, sei es für Nachrüstungen oder Neuentwicklungen. Das EPS positioniert sich in Umfang und Flexibilität zwischen EPU und den Elektrohydrostatischen Antriebssystemen (EAS) von Moog und gibt den Kunden die Freiheit, das System nach ihren Bedürfnissen zu gestalten. Es werden verschiedene Motor-Pumpen-Einheiten und Leistungsklassen sowie unterschiedliche Kühlkonzepte und zusätzliche Sicherheitsfunktionen angeboten. Durch optimale Auslegung der System-Peripherie können Baugröße und Leistung der elektronischen Komponenten und somit die Anschlussleistung reduziert werden. In Kombination mit einem intelligenten Energiemanagementsystem führt dies mittel- bis langfristig zu erheblichen Einsparungen im Energieverbrauch. Moog bietet eine breite Palette an geeigneter Leistungselektronik und Software-Lösungen an.

Text- und Bildquelle: Moog

 

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Friktionsgelenke für Schwenkarmsysteme
Friktionsgelenke für Schwenkarmsysteme

Norelem erweitert sein Sortiment um Friktionsgelenke in verschiedenen Ausführungen. Damit lassen sich individuelle Schwenkarmsysteme an Montage- und Industriearbeitsplätzen realisieren.

Erweitertes Portfolio
Erweitertes Portfolio

Müssen Bauteile flexibel und präzise rotativ positioniert werden, kommen in der industriellen Automatisierung häufig NC-Drehtische zum Einsatz. IEF-Werner bietet ein breites Portfolio an Lösungen, die sich unter anderem in Größe und Belastbarkeit unterscheiden.

Antriebssysteme virtuell testen
Antriebssysteme virtuell testen

Wie sich ein Antrieb in der realen Anwendung verhält, lässt sich bei Faulhaber-DC-Motoren jetzt ganz ohne Hardware testen. Das Unternehmen bietet mit einer Bibliothek für die Simulationssoftware Matlab Simulink die Möglichkeit, im frühen Entwicklungsstadium das dynamische Verhalten seiner Antriebssysteme zu simulieren.

Neues System
Neues System

Bopla Gehäuse Systeme präsentiert mit BoVersa ein neues Gehäusesystem. Das neue Konzept bietet flexible und kundenspezifische Gestaltungsmöglichkeiten sowie ein modernes Design inklusive Beleuchtung und innovativer Kühlung.

You have Successfully Subscribed!