1. Home
  2. /
  3. Thomson
  4. /
  5. Drehgeber als Standardoption
Linearantrieb

Drehgeber als Standardoption

14.03.2024
von Redaktion DER KONSTRUKTEUR

Thomson bietet seinen Schrittmotor-Linearantrieb (SMLA) mit angetriebener Mutter jetzt mit einem Drehgeber als Standardoption an. Damit können Maschinenentwickler die gesamte Palette der SMLAs mit dieser integrierten Erweiterung spezifizieren.

Thomson-SMLAs verwenden einen Schrittmotor in Kombination mit einem Gewindetrieb, um eine Drehbewegung in eine lineare Bewegung zu übertragen. Sie sind erhältlich in den drei Konfigurationen geschlossener Linearaktuator, angetriebene Spindel und angetriebene Mutter. Bisher mussten Konstrukteure, die für ihre Aktuator- oder Drehspindelkonfigurationen eine Positionsüberwachung benötigten, eine sondergefertigte Encoder-Einheit bestellen. Für die Konfiguration mit angetriebener Mutter war eine Encoder-Sonderausführung gar nicht verfügbar. Angesichts der starken Nachfrage hat das Unternehmen beschlossen, Encoder für alle drei SMLA-Konfigurationen als Standardoption anzubieten. Nutzer erhalten deutlich mehr Flexibilität bei der Entwicklung von Anwendungen, die eine erweiterte Datenerfassung und -analyse erfordern.

 

 

Text- und Bildquelle: Thomson

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Herausforderungen der Automatisierung
Herausforderungen der Automatisierung

Motek und Bondexpo werden neue praxisnahe Lösungen für die Fertigung zeigen. Die Fachmessen bieten allen, die einen Prozess oder eine Funktion automatisieren wollen, passende Komponenten und Lösungen für zukunftsfähige Aufgaben.

Friktionsgelenke für Schwenkarmsysteme
Friktionsgelenke für Schwenkarmsysteme

Norelem erweitert sein Sortiment um Friktionsgelenke in verschiedenen Ausführungen. Damit lassen sich individuelle Schwenkarmsysteme an Montage- und Industriearbeitsplätzen realisieren.

Erweitertes Portfolio
Erweitertes Portfolio

Müssen Bauteile flexibel und präzise rotativ positioniert werden, kommen in der industriellen Automatisierung häufig NC-Drehtische zum Einsatz. IEF-Werner bietet ein breites Portfolio an Lösungen, die sich unter anderem in Größe und Belastbarkeit unterscheiden.

Antriebssysteme virtuell testen
Antriebssysteme virtuell testen

Wie sich ein Antrieb in der realen Anwendung verhält, lässt sich bei Faulhaber-DC-Motoren jetzt ganz ohne Hardware testen. Das Unternehmen bietet mit einer Bibliothek für die Simulationssoftware Matlab Simulink die Möglichkeit, im frühen Entwicklungsstadium das dynamische Verhalten seiner Antriebssysteme zu simulieren.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!