Taiwan in der Smart Machinery Offensive

Taiwan in der Smart Machinery Offensive

Taiwan behauptet seinen fünften Platz weltweit als Exporteur von Werkzeugmaschinen und bleibt weiterhin auf Erfolgskurs. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette reicht das Portfolio des Inselstaats von der Komponenten-Produktion bis zur Montage ganzer Maschinenlinien. Jetzt sollen Automatisierung und intelligente Fertigungsprozesse den Schub noch beschleunigen. Wir stellen Ihnen Unternehmen vor, die hier besonders gut aufgestellt sind.

Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung zählt das Unternehmen You Ji Machine Industrial zu den Global Playern, wenn es um die Entwicklung und Herstellung von Werkzeugmaschinen geht. Zahlreiche Preise begleiten den Weg von You Ji, darunter sogar eine Auszeichnung des Wirtschafts-ministeriums ROC für das außerordentliche internationale Engagement. Das Portfolio umfasst die Entwicklung und Herstellung von Hochleistungs-Präzisionsdrehmaschinen, Bohr- und Fräsmaschinen sowie Spezialmaschinen für die Metallzerspanung in der Luft- und Raumfahrtindustrie. Auf letzteres ist man bei You Ji ­besonders stolz, denn die Anforderungen und Standards im Aero­space-Segment sind sehr hoch und verlangen hochpräzise Bearbeitungsprozesse, z.B. für Triebwerkskomponenten. Mehr als 1000 Maschinen weltweit wurden bereits verkauft, unter anderem an die französischen Unternehmen Mecachrome und Safran, die große internationale Luft- und Raumfahrtunternehmen wie Boeing, Airbus, GE und Rolls Royce beliefern. Wir sprachen mit Bryant Wu über die hohen Anforderungen des Marktes und wie sein Unternehmen diesen auf ganzer Linie gerecht wird.

Mr. Bryant Wu, was zeichnet ein Unternehmen wie You Ji aus?

Wir sind in der Lage, vertikale Drehmaschinen mit Ultrahochdruck-Kühlmittel herzustellen. Zum Einsatz kommt hier ein spezielles Spindelsystem (350 bar). Für die Teilebearbeitung in der Luft- und Raumfahrt bieten wir damit eine Lösung auf dem Markt, die unsere Wettbewerber so nicht vorweisen können.

Welche Maschinen entwickeln und stellen Sie her und wie kamen Sie zur Luft- und Raumfahrt?

Im Jahr 2000 haben wir in Taiwan eine kundenspezifische Vertikaldrehmaschine entwickelt, für die wir die internationale Zertifizierung eines großen Luft- und Raumfahrtunternehmens für die Herstellung von Flugzeugtriebwerken erhalten haben. Angesichts der hohen Anforderungen an die zu verarbeitenden Materialien wie ultrahochfeste Aluminiumlegierung-Verbundwerkstoffe, die Arbeitsgenauigkeit und die Qualitätsstabilität war dies eine große Herausforderung. Erreicht haben wir dieses Ziel mit unserer langjährigen Technologie-Erfahrung und unserer engen Zusammenarbeit mit der Aerospace Industrial Development Corporation (AIDC). Und so stellen wir heute Vertikaldreh­maschinen her, die diesen Anforderungen gewachsen sind, darunter die Serien VTL, VTL+ Y, VTS sowie die CTV-Serie.

Sie setzen in Ihren Anlagen Capto-Spezialfräser ein? Welche Vorteile ergeben sich dadurch für Ihre Kunden?

Wir entwickeln Vertikaldrehmaschinen mit Capto-Werkzeugen, um die Schnittgeschwindigkeit bei der Schruppbearbeitung zu erhöhen. Durch den Einsatz eines Hochdruckkühlsystems mit maximal 350 bar für hitzebeständige Nickel-/Titanlegierungen und ultrahochfeste Aluminiumlegierungen wird ein deutlich besseres Spanbrechergebnis erzielt.

Ihre Baureihe VTL+Y verwendet Y-Achsen-Dreh-/Fräsfunktionen. Welchen Vorteil bietet die Konstruktion einer zusätzlichen Y-Achse im Hinblick auf Dreh- und Bearbeitungsprozesse?

Mit der Y-Achse lassen sich Löcher in Ecken einer gefrästen Fläche auf einem Zylinder bohren; ohne Y-Achse kommt man nicht an die Ecken der Fläche heran. Komplexe Teile lassen sich durch mehrachsige Bearbeitung mit X-, Z-, Y- und C-Achse wesentlich einfacher herstellen. Ein Beispiel zeigt dieses Video über effizientes Hochleistungsschneiden bit.ly/VTL1600ATC.

Als Reaktion auf die Bearbeitung von Motorgehäusen mit mehreren Prozessen hat YOU JI einen automatischen Roboter-Werkzeugwechsler mit 120 Werkzeugen entwickelt. Was kann diese hocheffiziente Bearbeitungslösung?

Der automatische Roboter-Werkzeugwechsler für 120 Werkzeuge verkürzt die Zeit für den Werkzeugwechsel erheblich, arbeitet hocheffizient und vermeidet effektiv Bearbeitungsfehler. Zum Einsatz kommt ein Werkzeug-Identifikationssystem, durch das sich eine falsche Werkzeugauswahl vermeiden lässt.

Wann setzt man eigentlich am besten Vertikaldrehmaschinen und wann Horizontaldrehmaschinen ein?

Die Vertikaldrehmaschine eignet sich zum Drehen von unregelmäßigen, dünnen und schweren Werkstücken und erleichtert das Laden und Entladen der Teile. Die horizontale Drehmaschine ist für die Bearbeitung längerer Wellen konzipiert.

Wohin möchten Sie sich noch entwickeln, wenn wir beispielsweise an Industrie 4.0 denken?

Wir verfolgen das Ziel zukunftsfähige Industrie-4.0-Lösungen zu entwickeln und möchten dazu mit externen Anbietern zusammenarbeiten. Denkbar sind Werkzeug- und Prozessüber­wachung, ­Maschinenüberwachung, Maschinenschutz, Datenspeicherung und -analyse, SQL-Datenbank und Modul-Plug-ins.

 

“Mit unserer Produktlinie erfüllen wir die unterschiedlichsten Anforderungen in der industriellen Fertigung.”
Mr. Bryant Wu, Sales Manager, YOU JI, Kaohsiung

Company
YOU JI Machine Industrial Co., Ltd.
No.92, Huanqiu Rd., Zhuyuan Vil.,
Luzhu Dist., Kaohsiung City 82142, Taiwan Phone: 886-7-695-2669
Mail: youji@ms15.hinet.net
Video: youtu.be/D812aKttlEM


 

Seit über 40 Jahren beschäftigt sich Habor Precision, ­Taichung, Taiwan, erfolgreich mit der Entwicklung und Herstellung sowie dem Vertrieb von Temperatur-Regelungstechnik. Zum Einsatz kommt sie in Anwendungen rund um CNC-Maschinen, beispielsweise zur Kühlung von Spindeln, Hydraulikaggregaten, Linearführungen, Motoren, Achsen oder auch Schaltschränken. Dabei profitieren Anwender einerseits von kundenspezifischen Lösungen und andererseits von den Kostenvorteilen einer Massenfertigung. Die hochpräzisen Kühlsysteme verfügen über eine konstante Temperaturregelung, sind hochleistungsfähig und multifunktionell. Sie können je nach Wärmeentwicklung im Bearbeitungsprozess angepasst werden und lassen sich damit exakt auf ihr Einsatzgebiet zuschneiden. Auch in punkto Energieeffizienz und Nachhaltigkeit setzt Habor Maßstäbe für die Zukunft. Wie? Das erzählt uns Habor Hsu.

Habor Precision bietet für verschiedenste Anwendungen rund um Werkzeugmaschinen die passenden Kühl- und Temperaturregelsysteme. Wann und wo kommen sie zum Einsatz?

Unsere hochpräzisen industriellen Kühlsysteme kommen immer dann zum Einsatz, wenn Wärme abgeführt werden muss, die durch thermische Entwicklung während des Bearbeitungs­prozesses an Maschinen entsteht. Unser Portfolio umfasst eine große Auswahl an hochqualitativen Produkten für verschiedene Anwendungen an CNC-Werkzeugmaschinen, wie die Kühlung der Spindel, des Linearmotors, der Kugelumlaufspindel, des Hydrauliksystems oder der Schneid- und Schleifflüssigkeit. Auch bieten wir Kühlsysteme für Lasermaschinen, Erodiermaschinen oder Steuerschränke für CNC-Maschinen.

 

Warum sind Kühlung und Temperierung so wichtig, und was zeichnet Ihre Lösungen aus?

Heute erfolgen Metall-Bearbeitungsprozesse häufig in sogenannten Multitasking-Maschinenzentren. Die Temperatur spielt hierbei eine wesentliche Rolle, denn sie muss während des Bearbeitungsprozesses konstant gehalten werden, insbesondere in Highend-Bearbeitungsbranchen wie der Luft- und Raumfahrt und der Automobilindustrie. Eine präzise Temperatur­regelung (erforderlich durch thermische Veränderungen während des Bearbeitungsprozesses) ist daher unabdingbar und die wichtigste Funktion einer Kühleinheit. Und genau hier haben wir unsere Kernkompetenz. Herzstück unserer Kühl­systeme ist eine intelligente Steuerung, in die 40 Jahre Erfahrung im globalen Industriemaschinensegment eingeflossen ist. Sie lässt sich flexibel auf die jeweilige Anforderung an­passen und vereint hochpräzise Temperaturregelung mit intelligentem Betrieb der Maschine. Der Habor Kühler verfügt über einen einzigartigen Controller: Mit Sensoren ausgestattet, sammelt er während des Betriebs der Kühleinheit relevante Daten und leitet diese über verschiedene Kommunikationsprotokolle an das Steuersystem der CNC-Maschine weiter. Der Betreiber erhält damit eine vollständige Datenerfassung des Bearbeitungsstatus in der Anlage. Unsere Lösung ist damit IoT-fähig!

Die Reduktion von CO2 spielt in vielen Bereichen eine große Rolle. Folgen Sie diesem Trend auch bei Ihren Produkten?

Um dem Thema Energieeffizienz gerecht zu werden, bieten wir verschiedene Kühleinheiten als energiesparende Lösungen an. In unseren sogenannten ECO-Produkten verwenden wir weniger Kältemittel und leisten so einen Beitrag, die CO2-Emissionen zu reduzieren. Zum Einsatz kommt ein Wärmetauschersystem ohne Kältemittel. Eines unserer Produkte ist unser DC-Inverter-Kühler (HIG-Serie). Das Konstruktionsprinzip der HIG-Serie erlaubt einen energiesparsamen Betrieb sowie geringeren Strom­verbrauch. Wir verwenden effiziente Motoren, Inverterverdichter, weniger Kältemittel im Kühlsystem und eine intelligente Steuerung mit integriertem Energiemanagement. Und letztendlich tragen auch die kompakte Größe, weniger Verpackungsmaterial und niedrigere Transportkosten ihren Teil zu mehr Nachhaltigkeit bei, ganz ECO also.

Wie wichtig erachten Sie integrierte Intelligenz und Digitalisierung, zum Beispiel wenn es um vernetzte Maschinen geht?

Das Internet of Things (IoT) ist sehr wichtig, wenn wir an die intelligente Fertigung denken. Unsere Kühler sind, wie schon erwähnt, mit Sensoren ausgestattet, die eine durchgängige Datenerfassung und -kommunikation ermöglichen. Sie erlauben nützliche Funktionen wie die Einstellung des Kühlers aus der Ferne, Condition Monitoring und Predicitive Maintenance. Damit unterstützen wir unsere Kunden bei der Entwicklung intelligenter Fertigungslösungen und dem Management ihrer Anlagen.

Erfüllen Sie auch ganz individuelle Wünsche Ihrer Kunden?

Ja, denn wir wollen nicht nur fertige Produkte liefern, sondern gemeinsam mit unserem Kunden an applikationsspezifischen Entwicklungen arbeiten. Nach dem Verständnis für die vorliegende Anwendung testen wir die ersten Muster unter Simulation der Arbeitsbedingungen. Die Umgebungstemperaturregelung umfasst dabei eine Spanne von -40 bis +80 °C bei 100 bis 480 V. Mit diesem Test können wir unter Beweis stellen, dass Leistung, Funktion und Grenzbereiche der Kühleinheit die Anforderungen der Kundenapplikation erfüllen. Diese Erfahrungen fließen dann auch in zukünftige Produktentwicklungen mit ein.

Wo sehen Sie Habor Precision in den nächsten Jahren? Wohin möchten Sie sich noch entwickeln?

In der Ära der kontinuierlichen Verbesserung der Verarbeitungspräzision und -geschwindigkeit übernehmen Temperaturkontrollsysteme eine sehr wichtige Aufgabe. Denn nur bei konstanter Temperatur lässt sich eine hohe Verarbeitungsqualität sicherstellen. Da sich Metallbe- und Verarbeitungsmaschinen immer weiterentwickeln, stehen auch wir mit unseren Kühlsystemen nicht still. Unsere Technologien müssen kontinuierlich modernisiert und weiterentwickelt werden. Wir sehen noch viel Potenzial, um neue Steuer- und Controller-Systeme für die intelligente Fertigung von morgen zu entwickeln. Und das ist noch nicht alles. Unsere energieeffizienten ECO-Produkte müssen in Zukunft weiteren und strengeren Umweltkriterien gerecht werden und das ist auch gut so. Wir haben stets Ideen und Visionen für neue Entwicklungen – endlos!

 

“Nur ein innovativer Geist fördert exzellente Produkte und ermöglicht es uns, das Vertrauen unserer Kunden zu gewinnen.”
Mr. Habor Hsu, Representative of HABOR Precision Inc., Taichung

Company
Habor Precision Inc.
No.77, Industrial 20th Rd.,
Taiping Dist, Taichung City 411014, Taiwan
Phone: +886-4-2271-3588

 

Sun Firm Machinery verfügt über 63 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Drehmaschinen und hat sich dabei auf präzise, qualitativ hochwertige CNC-Präzisions-Drehmaschinen spezialisiert. Das Besondere: Die einzelnen Maschinen können auch im Verbund zu sehr großen horizontalen Drehmaschinen-Einheiten verbaut werden. Zum Einsatz kommen sie in zahlreichen Branchen: in der Erdölindustrie, der Luft-und Raumfahrt, dem Formenbau, der Stahlindustrie, Windenergie sowie in der allgemeinen Metallbearbeitung.

Sun Firm Machinery Industry Co., Ltd. ist u. a. Mitglied der Taiwan Aerospace Industry A-Team 4.0 Alliance sowie der Taiwan Railway Technology Industry R-Team Alliance. Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen und seines Marken-Images ist Sun der einzige internationale Werkzeugmaschinenhersteller in Taiwan, der ein komplettes Portfolio an horizontalen CNC-Drehmaschinen und Präzisionsdrehbänken nach Kundenwünschen entwickeln und herstellen kann. Kein Wunder also, dass die Maschinen weltweit nachgefragt sind. Wir sprachen mit Amy Kuo, General Manager of Sun Firm Machinery über Kompetenz, Erfahrung und was ein Unternehmen in dieser Klasse auszeichnet.

Sun Firm Machinery genießt weltweit einen hervorragenden Ruf in vielen Industriebranchen. Was zeichnet Ihre Unternehmensphilosophie aus, was macht sie einzigartig?

Als Taiwans führende Werkzeugmaschinen-Marke investieren wir kontinuierlich in einem hohen Maß in Forschung und Entwicklung, sodass wir technisch auf einem hohen Niveau bleiben, mit innovativen Projekten weit vorne sind und Technologien entwickeln, die den Veränderungen und Bedürfnissen in der Industrie folgen. Sun Firm verfügt über ein professionelles F&E-Team, talentierte Nachwuchskräfte, ausgezeichnete technische Kompetenz sowie Vertrauen und Anerkennung der Kunden.

Welche Teile und Komponenten können mit Ihren Maschinen bearbeitet werden?

Unser Bearbeitungszentrum „Sun Firm CNC Lathe“ kann alle Arten von metallischen und nicht-metallischen Materialien sowie weiche und harte Werkstoffe bearbeiten – ganz gleich ob es um Drehen, Fräsen, Schleifen, Bohren, Gewindeschneiden, Fasenbearbeitung oder sogar um komplexe gekrümmte Oberflächenbearbeitung geht. Unsere Maschine erlaubt eine Multi-Prozess-Bearbeitung mit extrem hoher Effizienz und Präzision. Sie kann beispielsweise in der Stahlindustrie, im Schiffbau, in der Energiegewinnung, der Windenergieerzeugung, der Papierherstellung und großen, schwer zu bearbeitenden Teilen im Bereich der allgemeinen Metallzerspanung eingesetzt werden. Dazu zählen unter anderem Walzlager, Stahlbohrrohre, Walzen, lange Stahlrohre, Radnaben, lange Stangen oder Zahnräder.

Die Automatisierung ist in der Industrie allgegenwärtig. Spielt sie in Ihren Maschinen eine große Rolle? Wenn ja, welche Vorteile ergeben sich daraus in der Praxis und im Betrieb der Maschine?

Unsere Maschinen lassen sich flexibel erweitern und erlauben ein Design mit erweiterten Schnittstellen. Somit lassen sich zum Beispiel Roboterarme, automatische Aufwickel- und Zuführ­systeme, Power-Revolver oder Doppelspannvorrichtungen
einfach ergänzen. Erforderlich ist dies häufig bei der Bearbeitung komplexer Bauteile wie im Formenbau, der Stahlindustrie, der Windenergieerzeugung, der allgemeinen Metallzerspanung oder dem Großmaschinenbau. Damit folgen wir auch dem Trend der zukünftigen Nachfrage nach einer einmaligen Bearbeitung und Zusammenführung mehrerer Prozesse (Done In One).

Sie sind u. a. Mitglied der Taiwan Aerospace Industry A-Team 4.0 Alliance. Was sind hier Ihre Hauptaufgaben?

Der nationale Verteidigungsmarkt wächst stark und damit der Bedarf an Flugzeugen und Schiffen. In der Vergangenheit war die Luft- und Raumfahrtindustrie jedoch größtenteils auf importierte, hochpreisige Maschinen und Anlagen für die Fertigung derartiger Einheiten angewiesen. Nach jahrelanger Erfahrung und technologischer Forschung und Entwicklung ist es uns gelungen, die „Frontier Intelligent Lathe“ zu entwickeln, die heute für die komplexe Bearbeitung in der Luft- und Raumfahrtindustrie im Einsatz ist. Und mehr: Sie ist die Antwort auf zukünftige Aufgaben einer Industrie 4.0 und unterstützt Kunden in der intelligenten Fertigung.

Nutzen Sie auch digitale Analysetools in Ihren Maschinen, zum Beispiel für die vorausschauende Wartung?

Ja, wir sind auch mit unseren digitalen Lösungen schon sehr weit. Mit dem Sun Firm Cloud Smart System können Maschinen-bediener mit einem einfachen Klick auf das Smartphone den Arbeitsplan des Tages in das System importieren und die Anweisungen schnell an alle Geräte auf der Baustelle übertragen. Jedes Gerät passt dann den Arbeitsplan an und bearbeitet zum Beispiel die auszuführende Werkzeug- und Maschinenposition. Gibt eines der Geräte eine Fehlerwarnung aus, benachrichtigt das Sun Firm Cloud Smart System unmittelbar die verantwort­lichen Ingenieure und zeigt die Optionen zur Fehlerbehebung.

Einige Unternehmen haben derzeit Lieferschwierigkeiten oder Produktionsprobleme aufgrund eines Mangels an Rohstoffen oder elektronischen Bauteilen. Sind auch Sie davon betroffen?

Aufgrund der Auswirkungen des Ukraine-Krieges und der Inflation sind die Lieferketten weiterhin instabil. Auch die Preise für Rohstoffe schwanken stark. Daher sind auch wir davon betroffen und sehen uns in der Pflicht, die Lieferketten zu stärken, die Versorgung flexibel zu gestalten und die Lagerbestände zu erhöhen. Denn wir möchten auch weiterhin unser Versprechen für zuverlässige Qualität, fortschrittliche Technologie und zufriedenstellenden Service halten. Sun Firm Machinery verkauft seine eigene Marke „SUN Firm“ und „SFM“ in der ganzen Welt, wobei wir betonen, dass nur Produkte verkauft werden, die in der eigenen Fertigung hergestellt werden. Hier sind wir einzigartig.

 

“Um den aktuellen Anforderungen des Marktes gerecht zu werden, treiben wir unsere Innovationen kontinuierlich voran.”
Mrs. Amy Kuo, General Manager of SUN FIRM Machinery, Taichung

Company
SUN FIRM Machinery Ind. Co., Ltd.
No.155,Gongye 11th Rd., Dali Dist.,
Taichung City 41280, Taiwan
Phone: +886-4-24913781
Mail: sunfirm@ms34.hinet.net
Video: youtu.be/k3sOYfYqjCE

Text-/Bildquelle: Aufmacher stock.adobe.com – Podsawat Rakpithayanon, sonstige You Ji, Habor, Sun Firm

Die Interviews führte Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke, Chefredakteurin DER KONSTRUKTEUR

Ad by Boft

TAIWAN EXCELLENCE
Taiwan Excellence ist ein Symbol, das die innovativsten Produkte Taiwans auszeichnet. Der Taiwan Excellence Award wurde im Jahr 1993 durch das Wirtschaftsministerium ins Leben gerufen. Mit dieser besonderen Auszeichnung werden herausragende taiwanesische Produkte nach den Kriterien Forschung und Entwicklung, Design, Qualität, Marketing und nach ihrem Innovationsgeist gesucht. Produkte, die für die Taiwan Excellence Awards ausgewählt werden, dienen als Beispiele für die regionale Industrie und werden von der Regierung auf dem globalen Markt gefördert, um das kreative Image taiwanesischer Unternehmen zu prägen und weiter auszubauen. Youji, Harbor und Sunfirm haben diesen Preis gewonnen und ihre besten Produkte wurden von Taiwan Excellence anerkannt.

Teilen:

Veröffentlicht von

Nicole Steinicke

Chefredakteurin DER KONSTRUKTEUR – Ob additive Fertigung, Engineering in der Cloud oder klassische Entwicklungstools - die Welt des Kontrukteurs ist vielseitiger denn je. Begleiten Sie mich auf der Suche nach den Trends von morgen.