Mehr Leistungsdichte auf kleinerem Bauraum

Mehr Leistungsdichte auf kleinerem Bauraum

Kennzeichnend ist ferner ein integriertes Temperaturmodell, das Komponenten im Leistungsteil überwacht und den Energieverbrauch senkt. Neben der platzsparenden Anreihtechnik (b maXX 6300) sind jetzt auch die Monogeräte (b maXX 6500) wesentlich kompakter. So soll die 6500er-Ausführung 48 % weniger Platz beanspruchen als das aktuelle Modell. Eine Integration in verschiedene Maschinentopologien ist über Feldbusoptionen möglich. Das Safety-Modul ist direkt im Gerät integriert. Gebersignale lassen sich so mit höherer Auflösung auswerten. Wird etwa ein einfacher Resolver verwendet, beträgt die Geschwindigkeitsauflösung unter 1 U/min. Zudem können die Geräte mit der Oszilloskop-Funktion Signale über den Feldbus an die Steuerung senden und über einen OPC UA-Server weitergeben.

Text- und Bildquelle: Baumüller

Teilen:

Veröffentlicht von

Inga Ronsdorf

Redakteurin DER KONSTRUKTEUR – Mich fasziniert es immer wieder, technische Lösungen zu erleben und zu verstehen, denn so kann ich den Puls der Technik hautnah spüren und unsere Leser fachlich kompetent informieren.