Hier klicken!

Verkürzte Produktionszeit dank additiver Fertigung

Verkürzte Produktionszeit dank additiver Fertigung

Die AM Expo hat sich zu einem kompetenten und wichtigen Treffpunkt für den professionellen 3D-Druck etabliert. Vom 3. bis 4. März 2020 trifft sich zum vierten Mal die Kompetenz der additiven Fertigung in Luzern.

120 nationale und internationale Aussteller aus den Bereichen Auftragsfertigung, Engineering, Software, Maschinen und Materialien präsentieren einen Überblick über den aktuellen Stand sowie über die Trends der additiven Fertigung. Mit acht Fokusthemen greift die AM Expo 2020 die wichtigsten Fragen rund um die additive Fertigung auf. Ob sich die Besuchenden nun für Rapid Prototyping, das Design für additive Fertigung oder eine hochwertige Serienfertigung interessieren – auf der AM Expo findet jeder das passende Thema. So präsentiert zum Beispiel der Aussteller Injex seine Innovation: die «Silikon-Spritzgussprototypen für Hörgeräte». Mit diesem Showcase demonstriert Injex, wie sie dank eines additiven Tooling-Verfahrens die Effizienz in der Produktion gesteigert haben.
Heutige Hörgeräte besitzen auf dem im Gehörgang sitzenden Lautsprecher ein kleines Schirmchen, auch Dom genannt. Dieses Schirmchen fixiert den Lautsprecher im Gehörgang und wird für den optimalen Tragekomfort aus Silikon gefertigt. Zudem leistet dieser Werkstoff hervorragende Biokompatibilität. Im Prototypenstadium stellt Silikon jedoch eine große Herausforderung dar. Aufgrund der komplexen und sehr dünnwandigen Geometrien lassen sich die Prototypen nur mit werkzeugbasierten Methoden herstellen, was viel Zeit in Anspruch nimmt. Auch vergleichsweise einfache Presswerkzeuge benötigen mindestens vier bis sechs Wochen Produktionszeit, was eine effiziente Entwicklung verlangsamt.
So haben Injex und Sonova in enger Zusammenarbeit ein Spritzgussverfahren entwickelt, das die Fertigung von Silikonprototypen innert kürzester Zeit ermöglicht. Der Grundstein dafür ist die additive Werkzeugfertigung von Injex. Dazu kommt ein sehr agiles Misch- und Einspritzsystem, das sich besonders für RTV-Silikone eignet, jedoch auch für LSR-Silikone angewendet werden kann. Mit diesem Verfahren konnten die Durchlaufzeiten für Prototypen aus Silikon von sechs Wochen auf drei Tage reduziert werden. Besonders geeignet ist es für Losgrößen im Bereich von 10 bis 100 Stück.
Es wurde ein direkter Vergleich zwischen einem Serienbauteil und einem von Injex gefertigten Prototypen durchgeführt. Diese Untersuchung hat gezeigt, dass die mechanischen Eigenschaften der Prototypen so nahe am Serienbauteil liegen, dass aussagekräftige mechanische Tests damit durchgeführt werden können.Die neuartige In-Ear-Silikonschale ist nur eine von vielen Erfolgsgeschichten, die an der AM Expo 2020 erzählt werden. Die Aussteller zeigen ihre Neuheiten, Praxisbeispiele oder Kundenprojekte in Aktion – als Showcases. Damit lernen die Besuchenden konkrete, im Markt bereits umgesetzte Projekte kennen und können sich davon für Ihre eigenen Herausforderungen inspirieren lassen. Die Produkte und Lösungen der Aussteller können bereits jetzt auf der Webseite unter am-expo.ch im Detail angeschaut werden.

Text- und Bildquelle: Messe Luzern AG

Teilen:

Veröffentlicht von

Inga Ronsdorf

Redakteurin bei DER KONSTRUKTEUR

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
11
Di
9:00 FVA-Fachseminar Grundlagen der D... @ Universität Stuttgart
FVA-Fachseminar Grundlagen der D... @ Universität Stuttgart
Feb 11 um 9:00 – Feb 12 um 15:00
FVA-Fachseminar Grundlagen der Dichtungstechnik @ Universität Stuttgart
Dichtstellen sind wichtige Bauteile aller technischen Systeme – von Autos genauso wie von Küchenmaschinen oder Windkraftwerken. Gut und lange funktionierende Dichtstellen kann man nicht kaufen, allenfalls den Dichtring. Gut funktionierende Dichtstellen werden konstruiert, gefertigt, montiert[...]
Feb
18
Di
10:00 FVA-Vertiefungsseminar Zahnradsc... @ Garching bei München
FVA-Vertiefungsseminar Zahnradsc... @ Garching bei München
Feb 18 um 10:00 – Feb 19 um 16:00
FVA-Vertiefungsseminar Zahnradschäden und deren Einflussgrößen @ Garching bei München
Zur Anpassung von Drehzahl und Drehmoment von Antriebs- und Abtriebsmaschinen werden Getriebe eingesetzt, mit Zahnrädern als den zentralen Maschinenelementen. Sie sollen ihren Dienst geräuscharm, wartungsarm und vor allem schadensfrei über die Lebensdauer der Maschine erfüllen.[...]
Mrz
4
Mi
ganztägig 3D-Drucken mit Kunststoff – Gest... @ RWTH Aachen Campus
3D-Drucken mit Kunststoff – Gest... @ RWTH Aachen Campus
Mrz 4 ganztägig
3D-Drucken mit Kunststoff - Gestaltung additiver Bauteile erfolgreich umsetzen @ RWTH Aachen Campus
Mit den Kombi-Seminaren zum kunststoffbasierten 3D-Druck wird ein fundiertes Verständnis der Grundlagen des 3D-Drucks aufgebaut. Das Basisseminar “3D-Drucken mit Kunststoff” vermittelt die Grundlagen des kunststoffbasierten 3D-Drucks. Durch den Besuch beider Seminare (Basis und Expert) in[...]

ANZEIGE


ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe