Seite auswählen

VERDRAHTUNG MIT SYSTEM

VERDRAHTUNG MIT SYSTEM

Schaltschrankinstallation ist ein mühseliger Prozess, denn in der Regel müssen sämtliche eingebauten Geräte einzeln verdrahtet werden. Fehler bei dieser Arbeit kann der Konstrukteur vermeiden, indem er sich für eine Systemverkabelung entscheidet. Mit ihr lassen sich digitale und analoge Ein- und Ausgangssignale schnell und fachmännisch rangieren.

Die Zukunft verspricht, dass alles smart, lean und korrekt sein wird, weil sich Automatisierungslösungen per Plug-and-play umsetzen lassen sollen. Allerdings sieht der Istzustand derzeit ganz anders aus. Typischerweise setzt sich heute der Schaltschrank aus einer Steuerungsebene, gefolgt von einer I/O- und Interface-Ebene sowie abschließend einer Feldebene zusammen.

 

Lesen Sie mehr:

Textquelle: Phoenix Contact
Bildquelle: Phoenix Contact

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion DER KONSTRUKTEUR

Im Anspruch ganz nah an der Technologie, in der journalistischen Umsetzung ganz nah am Menschen – das ist DER KONSTRUKTEUR. Die Lust an der Lösung, die Leidenschaft für die Umsetzung innovativer technischer Möglichkeiten und die Freude am eigenen Einfall, das ist es, was Konstrukteure in der Industrie verbindet. Ihr Medium: DER KONSTRUKTEUR.