Seite auswählen

Vector Award für Drehautomaten mit sechs Spindeln

Vector Award für Drehautomaten mit sechs Spindeln

Alle zwei Jahre verleiht Igus den Vector Award, mit dem spannende und kreative Energieketten-Anwendungen ausgezeichnet werden. Dieses Mal konnte sich unter anderem Gildemeister Italiana über die Auszeichnung freuen.
Durchlaufzeiten und Rüstzeiten reduzieren, den Aufwand für Prozessentwicklung und -integration verringern und dabei dem zunehmenden Komplexitätsgrad gerecht werden: Diese Herausforderungen erfüllt der neue Drehautomat von Gildemeister Italiana S.p.A., einer Tochtergesellschaft der DMG Mori AG. Das Herzstück der Maschine ist die Spindeltrommel mit sechs Spindeln zur gleichzeitigen Bearbeitung mehrerer Werkstücke. Die Trommel bewegt die Werkstücke hochpräzise und schnell zu den Werkzeugen. Eine Fahrt für eine der sechs Spindeln in die nächste Position dauert nur 0,65 Sekunden. Um nach der Bearbeitung in den sechs Stationen wieder in die Ausgangsposition zu gelangen, ist eine Rückdrehung der Trommel von 300 ° notwendig. Dafür benötigt die über drei Tonnen schwere Einheit nur eine Sekunde. Die größte Herausforderung: eine sichere Energieführung für alle sechs Spindeln. Die Lösung: ein einzigartiges Energieführungssystem, das die Rotation der Trommel mitmacht und die Linearbewegungen der Spindeltrommeln ermöglicht. Insgesamt acht Igus Energieketten, 64 Leitungen und 73 Schläuche kommen in dem Mehrspindel-Drehautomaten zum Einsatz. Eine Anwendung, für die Gildemeister Italiana jetzt den Goldenen Vector und 5000 Euro Preisgeld erhielt.
Der silberne Vector Award erhielt die Firma AlpinaTec GmbH aus Österreich für ihre Arbeit am Projekt Gestra des Fraunhofer Instituts. Dabei handelt es sich um ein radar-basiertes System zum Suchen und Kartografieren von Weltraumschrott. Der bronzene Vector Award gewann die Firma Grenzebach Maschinenbau mit ihrer Rührreib-Schweißanlage.

Alle Informationen zum Wettbewerb, die Preisverleihung sowie die ganze Vielfalt aller Einsendungen gibt es unter http://www.vector-award.de

Text- und Bildquelle: igus GmbH

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Inga Ronsdorf

Redakteurin DER KONSTRUKTEUR – Mich fasziniert es immer wieder, technische Lösungen zu erleben und zu verstehen, denn so kann ich den Puls der Technik hautnah spüren und unsere Leser fachlich kompetent informieren.