Seite auswählen

Sensoren sparen externe Erfassung ein

Sensoren sparen externe Erfassung ein

ASC hat sein Angebot an hochgenauen digitalen Sensoren erweitert. Zum einen mit den triaxialen Sensoren DiSens MD-002 und MD-008 und zum anderen mit dem 360°-Neigungssensor TSF-360.

Mit den DiSens-Sensoren ist eine externe Messdatenerfassung nicht nötig, da die analogen Eingangssignale bereits im Sensor in digitale Ausgangssignale umgewandelt werden. Sie arbeiten mit den Messbereichen ±2 g und ±8 g und haben eine niedrige Rauschdichte von 25mg/ÖHz. Sie eignen sich zur Überwachung seismischer Aktivitäten und für das Brücken- und Gebäudemonitoring. Der Neigungssensor TSF-360 mit 360°-Messbereich verfügt über eine Auflösung von 0.01°, eine Messgenauigkeit von 0.1°, eine Messrate von 150 ms und eine Datenübertragungsrate von 250 kbit/s. Seine Querneigungsempfindlichkeit ist niedriger als bei MEMS-basierten Neigungssensoren. Eingesetzt wird er z. B. in der Automobil-Industrie, der Schifffahrt, der Luftfahrt, im Maschinenbau und in der Solar-Industrie.

 

Bild- und Textquelle: ASC

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion DER KONSTRUKTEUR

Im Anspruch ganz nah an der Technologie, in der journalistischen Umsetzung ganz nah am Menschen – das ist DER KONSTRUKTEUR. Die Lust an der Lösung, die Leidenschaft für die Umsetzung innovativer technischer Möglichkeiten und die Freude am eigenen Einfall, das ist es, was Konstrukteure in der Industrie verbindet. Ihr Medium: DER KONSTRUKTEUR.