Hier klicken!

Schunk gewinnt IHK-Bildungspreis 2020

Schunk gewinnt IHK-Bildungspreis 2020

Spannender hätte das Rennen um den IHK-Bildungspreis 2020 nicht sein können: Rund 100 Unternehmen aus ganz Deutschland hatten sich beworben, 12 waren als Finalisten zum Gala-Abend nach Berlin eingeladen, der von Fernsehmoderator und Satiriker Oliver Welke moderiert wurde. Dort ermittelten 300 IHK-Prüfer live und in Echtzeit die vier Preisträger. In der Kategorie „Sonderpreis“ konnte die Heinz-Dieter Schunk GmbH & Co. Spanntechnik KG aus Mengen, ein Mitgliedsunternehmen des Greifsysteme- und Spanntechnikspezialisten Schunk aus Lauffen am Neckar mit dem Inklusionsprojekt „Perspektivwechsel“ 50 % aller Stimmen erringen. Das Austauschprogramm, das in Kooperation mit der OWB Oberschwäbische Werkstätten gem. GmbH durchgeführt wird, hat zum Ziel, den Inklusionsgedanken in allen Lebensbereichen zu verbreiten und soll die Auszubildenden von Schunk anregen, Selbstverständlichkeiten zu hinterfragen und die Vielseitigkeit des Lebens kennenzulernen. Hierzu schnuppern die Auszubildenden von Schunk mehrere Tage in den Arbeitsalltag ihrer Paten in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Mengen. Anschließend werden die Rollen getauscht und die Paten mit Handicap lernen über mehrere Tage hinweg den Arbeitsalltag bei Schunk kennen.

Schunk-Ausbildungsleiter Heiko Joost verfolgt mit dem Projekt ein klares Ziel: „Bei „Perspektivwechsel“ geht es nicht nur um die Vermittlung von fachlichem Wissen, sondern vor allem auch um die Persönlichkeitsentwicklung unserer Auszubildenden. Zudem leistet das Projekt einen gesamtgesellschaftlichen Beitrag, indem es das Verständnis füreinander und die Selbstverständlichkeit des Miteinanders von jungen Menschen mit und ohne Behinderung fördert.“ Personalreferentin Vera Blersch unterstreicht, dass der Gedanke der Inklusion bei Schunk seit vielen Jahren gelebte Praxis ist: „Menschen mit Behinderung sind fester Bestandteil in unserem betrieblichen Alltag, denn wir sind überzeugt, dass Inklusion einen wichtigen Beitrag für das gesellschaftliche Leben leistet.“ Seit vielen Jahren schon zeigt das Familienunternehmen Flagge, wenn es um soziale Verantwortung geht. So belegt Schunk dauerhaft Spitzenplätze bei der Ausbildungsquote und übernimmt eine Vorbildfunktion beim Thema Inklusion. 2016 bereits war Schunk von der Zeitschrift WirtschaftsWoche und der Adolf Würth GmbH & Co. KG für ein Kooperationsprojekt mit der Kaywaldschule, einer Schule für geistig- und körperbehinderte Kinder und Jugendliche in Lauffen am Neckar, mit dem Preis „Unternehmerisches Herz“ ausgezeichnet worden.

Neben den Finalisten und der Jury waren zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien auf der IHK-Gala in Berlin vertreten. Als Ehregast war Elke Büdenbender, die Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, geladen. In Ihrer Ansprache betonte sie die besondere Bedeutung der Aus- und Weiterbildung: “Das deutsche Bildungssystem bietet so viele Möglichkeiten für eine gute und solide Basis, die nicht kaputt gemacht werden sollten, weil sie vielleicht als oldschool gelten. Für manche ist das Studium das Richtige, für andere die Ausbildung. Viel spricht für Ausbildung, vor allem die hohe Qualität und die Vielfalt!“, so Elke Büdenbender.

DIHK-Präsident Eric Schweitzer rief Betriebe dazu auf, in ihren Bemühungen um eine nachhaltige Bildung ihrer Mitarbeiter nicht nachzulassen. Gerade in Zeiten der Veränderung sei es wichtig, dass die Menschen verstünden, warum Bildung notwendig sei: “Bildung eröffnet den Jungen, aber auch den Älteren unter uns die Chance, ihr Leben aktiv zu gestalten”, betonte Schweitzer. “Umso mehr sollten wir es würdigen, dass Unternehmen durch Aus- und Weiterbildung ihre Belegschaft qualifizieren und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei unterstützen, sich auch persönlich weiterzuentwickeln. Wenn in den nächsten Jahren Millionen erfahrene Fachkräfte der Baby-Boomer-Generation in den Ruhestand gehen, ist dies die Chance zu zeigen, was wir können.”

Über den IHK-Bildungspreis 2020:

Die von der Otto Wolff Stiftung gestiftete Auszeichnung wird seit 2014 an Unternehmen verliehen, in denen die berufliche Bildung einen wesentlichen Faktor der Personalpolitik darstellt. Gesucht wird das Besondere: überdurchschnittlich engagierte Pioniere, Strategen und Querdenker.

Text: SCHUNK GmbH & Co. KG, Bild: offenblende

Teilen:

Veröffentlicht von

Martina Klein

Stv. Chefredakteurin DER KONSTRUKTEUR – Konstrukteure sind die Schöpfer in der Welt der Technik, das fasziniert mich – und Kommunikation ist meine Leidenschaft!

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Mai
6
Mi
ganztägig “Expertenwissen O-Ringe – Anspru... @ C. Otto Gehrckens GmbH &Co. KG
“Expertenwissen O-Ringe – Anspru... @ C. Otto Gehrckens GmbH &Co. KG
Mai 6 – Mai 7 ganztägig
Auch in diesem Jahr bietet die C. Otto Gehrckens GmbH – kurz COG genannt – die bewährte O-Ring-Akademie an. Das Seminar bietet sowohl versierten Experten, als auch technischen und kaufmännischen Mitarbeitern die Möglichkeit, sich über[...]
Jun
17
Mi
ganztägig O-Ringe im Fokus – Fundiertes Fa... @ C. Otto Gehrckens GmbH &Co. KG
O-Ringe im Fokus – Fundiertes Fa... @ C. Otto Gehrckens GmbH &Co. KG
Jun 17 – Jun 18 ganztägig
Auch in diesem Jahr bietet die C. Otto Gehrckens GmbH – kurz COG genannt – die bewährte O-Ring-Akademie an. Das Seminar bietet sowohl versierten Experten, als auch technischen und kaufmännischen Mitarbeitern die Möglichkeit, sich über[...]
Okt
20
Di
ganztägig Bearing World – 3. International... @ Wienecke XI.
Bearing World – 3. International... @ Wienecke XI.
Okt 20 – Okt 21 ganztägig
Bearing World - 3. Internationales Expertenforum für Lager @ Wienecke XI.
Bereits zum dritten Mal organisiert das Forschungs- und Innovationsnetzwerks der Antriebstechnik FVA das internationale Expertenforum für Lager in Theorie und Anwendung. Ziel der Bearing World ist es, den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Universitäten und Ingenieuren[...]

ANZEIGE


ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe