Seite auswählen

Neue doppelkardanische Kupplung

Neue doppelkardanische Kupplung

Flender führt eine neue Bauart der Kupplungsbaureihe N-Eupex ein. Die neue doppelkardanische N-Eupex DK verbindet die Wellenenden von Antrieb und Arbeitsmaschine über zwei statt über nur ein Elastomergelenk. Das erhöht die Dämpfungseigenschaft der Kupplung und verkleinert die Drehfedersteifigkeit. So verringern sich Schwingungen, und die angrenzenden Maschinenkomponenten werden weniger belastet. Die N-Eupex DK ist in zehn Baugrößen für Drehmomente von 48 bis 2.300 Nm erhältlich. Die Bohrungskapazität der Naben ist für Wellenenden mit Durchmessern zwischen 20 und 150 mm geeignet. Die zulässige Drehzahl beträgt bei kleinen Durchmessern 5.500, bei großen 3.000 min-1 Die N-Eupex DK kann bei Umgebungstemperaturen von -30 Grad Celsius bis +80 Grad Celsius eingesetzt werden. Sie ist ATEX zertifiziert und somit für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen geeignet.
Text- und Bildquelle: Flender GmbH

Teilen:

Veröffentlicht von

Inga Ronsdorf

Redakteurin DER KONSTRUKTEUR – Mich fasziniert es immer wieder, technische Lösungen zu erleben und zu verstehen, denn so kann ich den Puls der Technik hautnah spüren und unsere Leser fachlich kompetent informieren.