Maschinenüberwachung und Wälzlagerdiagnose

Maschinenüberwachung und Wälzlagerdiagnose

Die Avibia GmbH präsentiert die neue AvibiaLine-Serie für die Maschinenschwingungs-Überwachung nach DIN 10816/20816 mit kombinierten Funktionen zur Wälzlagerdiagnose nach DIN 3832.

Die AvibiaLine Geräte sind für die permanente Überwachung von Schwingungen an Motoren, Pumpen, Lüftern und anderen rotierenden Maschinen für OEM-Anwendungen und zum Nachrüsten in bestehende Anlagen entwickelt worden. Eine Besonderheit der Serie ist die Kombination aus normgerechter Vibrationsüberwachung mit gleichzeitiger Wälzlagerdiagnose. Die Geräte sind zur Verwendung mit Standard IEPE-Beschleunigungssensoren konzipiert. Je nach Konfiguration wird die Beschleunigung zur Schwinggeschwindigkeit oder dem Schwingweg integriert und überwacht. Breitbandkennwerte können mit frei einstellbaren Filtergrenzen genauso überwacht werden wie Ordnungskennwerte. In einer alternativen Konfiguration können Stoßimpulskennwerte zur Lagerschadensdiagnose berechnet und ebenfalls online überwacht werden. Verändern sich an einer Maschine gerade diese Kennwerte rapide, ist eine schnelle Abschaltung notwendig, um Schäden zu minimieren. Mit AvibiaLine-Geräten ist die Alarm-Abschaltung über integrierte Digitalausgänge in unter einer Millisekunde möglich. Der Maschinenzustand wird den Anwendern direkt auf einen Blick über die Zonenanzeige mittels LEDs auf der Gerätefront verdeutlicht. Die AvibiaLine ist modular und kompakt aufgebaut. Geräte sind mit 1, 2, 4, 6 oder 8 Eingangskanälen lieferbar. Der Hersteller bietet die AvibiaLine-Serie als Komplettpaket mit den passenden Sensoren und Applikationsberatung an.

 

Bild- und Textquelle: Avibia

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion DER KONSTRUKTEUR

Im Anspruch ganz nah an der Technologie, in der journalistischen Umsetzung ganz nah am Menschen – das ist DER KONSTRUKTEUR. Die Lust an der Lösung, die Leidenschaft für die Umsetzung innovativer technischer Möglichkeiten und die Freude am eigenen Einfall, das ist es, was Konstrukteure in der Industrie verbindet. Ihr Medium: DER KONSTRUKTEUR.