Hier klicken!

Kalender

Feb
11
Di
FVA-Fachseminar Grundlagen der Dichtungstechnik @ Universität Stuttgart
Feb 11 um 9:00 – Feb 12 um 15:00
Dichtstellen sind wichtige Bauteile aller technischen Systeme – von Autos genauso wie von Küchenmaschinen oder Windkraftwerken. Gut und lange funktionierende Dichtstellen kann man nicht kaufen, allenfalls den Dichtring. Gut funktionierende Dichtstellen werden konstruiert, gefertigt, montiert und gegebenenfalls gewartet. Deshalb ist Fakt – ohne fundiertes dichtungstechnisches Grundwissen in allen Bereichen geht es nicht, graduell unterschiedlich selbstverständlich.Zielgruppe sind Entwickler, Konstrukteure, Fertiger, Einkäufer, Anwendungstechniker und alle, die in ihrer täglichen Arbeit mit Dichtungen zu tun haben.

 

Schwerpunkte

  • Grundlagen der Abdichtung bewegter Maschinenteile
  • Werkstoffentwicklung als Basis für sichere und funktionsgerechte Elastomerdichtungen
  • Reibung und Zuverlässigkeit
  • Grundlagen und Anwendungen von Hydraulikdichtungen
  • Statisch abdichten
  • FIP Dichtungen im Antriebsstrang – Konstruktion und Auslegung
  • FEM-Simulation von Polymer-Bauteilen
  • Statische und dynamische faserverstärkte Dichtungen
  • Zuverlässigkeits- und Lebensdauervorher­sagen von Dichtungen
  • Abdichtung fettbeaufschlagter Systeme
  • Wellenoberflächen für Radial-Wellendichtringe
  • Schmierstoffverträglichkeit von Elastomeren
  • Simmerringe
  • Berührungsfrei abdichten – eine zuverlässige Alternative

 

Seminarziele

Die Teilnehmer verfügen über grundlegendes dich­tungstechnisches Wissen. Sie können Dichtstellen beurteilen, geeignete Dichtelemente auswählen, schlechte Beratung erkennen, Schmierstoffeinflüsse abschätzen, Fertigung und Montage anleiten sowie Schäden analysieren bzw. vermeiden.

 

Feb
18
Di
FVA-Vertiefungsseminar Zahnradschäden und deren Einflussgrößen @ Garching bei München
Feb 18 um 10:00 – Feb 19 um 16:00
Zur Anpassung von Drehzahl und Drehmoment von Antriebs- und Abtriebsmaschinen werden Getriebe eingesetzt, mit Zahnrädern als den zentralen Maschinenelementen. Sie sollen ihren Dienst geräuscharm, wartungsarm und vor allem schadensfrei über die Lebensdauer der Maschine erfüllen. Mit einem Ausfall durch Schäden sind oft hohe Kosten verbunden.Zielgruppe sind Mitarbeiter von Firmen und Fachabteilungen für Zahnradgetriebe: Konstrukteure, Betriebsingenieure, Fachleute für Wartung und Instandhaltung und Gutachter.

 

Schwerpunkte:

  • Zahnradschäden
  • Einflussgrößen
  • Testverfahren
  • Berechnungsmethoden
  • Vermeidung
  • Beispiele

 

Seminarziele:

  • Sichere Erkennung und Zuordnung von Schäden an Zahnrädern
  • Kenntnis der wesentlichen Einflussgrößen auf die Schäden
  • Kenntnis der Berechnungsansätze für eine quantitative Bewertung des Schadensrisikos
  • Systematisches Vorgehen bei der Schadensanalyse
  • Qualitative und quantitative Einschätzung von Möglichkeiten zur Vermeidung von Schäden

 

Seminarinhalte:

  • Grundlagen zu Beanspruchungen an Zahnrädern und zum Vorgehen bei der Schadenanalyse (modifizierte Root Cause Analysis)
  • Zahnradschäden an Stirnrädern mit den Schadensformen Fressen, Verschleiß, Grauflecken, Grübchen, Zahnfußbruch und Flankenbruch
  • Erscheinungsbild und Ursachen der Schäden, wesentliche Einflussgrößen, Testmethoden, Berechnungssätze und Beispiele aus der Praxis
  • Grundlagen zu Werkstoffen und Schmierstoffen

 

Mrz
4
Mi
3D-Drucken mit Kunststoff – Gestaltung additiver Bauteile erfolgreich umsetzen @ RWTH Aachen Campus
Mrz 4 ganztägig

Mit den Kombi-Seminaren zum kunststoffbasierten 3D-Druck wird ein fundiertes Verständnis der Grundlagen des 3D-Drucks aufgebaut. Das Basisseminar “3D-Drucken mit Kunststoff” vermittelt die Grundlagen des kunststoffbasierten 3D-Drucks. Durch den Besuch beider Seminare (Basis und Expert) in Kombination werden auf ganzheitliche Weise die Besonderheiten und qualitätsrelevanten Merkmale der Technologie vermittelt. Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte technologieorientierter Unternehmen aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, der Produktion und des technischen Managements. Durch die Bündelung der Ressourcen renommierter Institute und Forschungspartner im Umfeld der Additiven Fertigung auf dem RWTH Aachen Campus wird ein einzigartiger Wissenstransfer zwischen Industrie und Wissenschaft geboten. Das Weiterbildungsprogramm basiert auf über 25 Jahren Knowhow und ermöglicht den direkten Austausch mit Experten vor Ort sowie Seminarteilnehmern mit ähnlichen Fragestellungen und Herausforderungen. Die Aachener Seminare gewähren dabei sowohl mit Use-Cases aus realer Produktionsumgebung als auch mit praktischen Hands-On Einheiten einen besonders niedrigschwelligen Einstieg in die Welt der additiven Fertigungstechnologien.

Mrz
6
Fr
FVA-Webinarreihe Fahrzeuggetriebe – Modul 1 Systemkonfiguration @ Webinar
Mrz 6 um 14:00 – 15:30

Im ersten Modul der Webinarreihe lernen Sie unterschiedliche Systemkonfigurationen und -topologien von Antriebssträngen in PKW und LKW kennen. Sie werden vertraut mit den Vor- und Nachteilen sowie den Besonderheiten der jeweiligen Konzepte. Erste systemische Auslegungscharakteristika werden besprochen.

 

Mrz
12
Do
FVA-Webinarreihe Fahrzeuggetriebe – Modul 1 Systemkonfiguration @ Webinar
Mrz 12 um 14:00 – 15:30

Im ersten Modul der Webinarreihe lernen Sie unterschiedliche Systemkonfigurationen und -topologien von Antriebssträngen in PKW und LKW kennen. Sie werden vertraut mit den Vor- und Nachteilen sowie den Besonderheiten der jeweiligen Konzepte. Erste systemische Auslegungscharakteristika werden besprochen.

 

Mrz
13
Fr
FVA-Webinarreihe Fahrzeuggetriebe – Modul 2 Systemauslegung @ Webinar
Mrz 13 um 14:00 – 15:30

Nachdem Sie im letzten Modul die entsprechenden Topologien von Antrieben in den jeweiligen Anwendungen kennengelernt haben, werden Sie nun vertraut gemacht mit der Auslegung des Getriebes basierend auf Systemanforderungen. Fahrleistungen, Kraftstoffeffizienz und Fahrkomfort werden rechnerisch bestimmt und hiernach die optimalen Getriebe-Parameter bestimmt.

 

Mrz
17
Di
FVA-Grundlagenseminare Verzahnungstechnologie @ FVA GmbH
Mrz 17 um 10:00 – Mrz 19 um 15:00

Zahnräder werden nach wie vor in allen Bereichen der Antriebstechnik zur Bewegungs- und Leistungsübertragung eingesetzt. Im Getriebe werden hohe Anforderungen an Wirkungsgrad, Tragfähigkeit und Geräuschverhalten gestellt, die nur mit kontinuierlicher Weiterentwicklung der eingesetzten Verzahnungen erfüllt werden können. Ideal für Einsteiger und Praktiker, die sich einen umfassenden Überblick zu Fragen der Verzahnungstechnologie Stirnräder verschaffen wollen.

 

Mrz
19
Do
FVA-Webinarreihe Fahrzeuggetriebe – Modul 2 Systemauslegung @ Webinar
Mrz 19 um 14:00 – 15:30

Nachdem Sie im letzten Modul die entsprechenden Topologien von Antrieben in den jeweiligen Anwendungen kennengelernt haben, werden Sie nun vertraut gemacht mit der Auslegung des Getriebes basierend auf Systemanforderungen. Fahrleistungen, Kraftstoffeffizienz und Fahrkomfort werden rechnerisch bestimmt und hiernach die optimalen Getriebe-Parameter bestimmt.

 

Mrz
20
Fr
FVA-Webinarreihe Fahrzeuggetriebe – Modul 3 Baugruppen manueller Getriebe @ Webinar
Mrz 20 um 14:00 – 15:30

Sie lernen in diesem Modul die charakteristischen Baugruppen von manuellen Schaltgetrieben kennen. Diese setzen sich in der Regel aus dem Rädertrieb, den Strukturbauteilen, dem Schaltmechanismus und dem Kupplungssystem zusammen. Konstruktive sowie funktionale Merkmale der einzelnen Unterbaugruppen werden besprochen und vertieft.

 

Mrz
24
Di
FVA-Softwareseminar Getriebeauslegung mit der FVA-Workbench @ Garching bei München
Mrz 24 um 10:30 – Mrz 25 um 17:00
Die FVA-Workbench ist eine umfassende Softwarelösung für die Modellierung, Parametrisierung, Dimensionierung und Berechnung von Getrieben. In diesem Seminar wird der Aufbau, die Parametrisierung und Berechnung verschiedener Getriebetypen, vom mehrstufigen Industriegetriebe bis hin zum Planetengetriebe behandelt. Zudem werden einige theoretische Grundlagen vermittelt. Neben der Berechnung von einzelnen Maschinenelementen, ist auch die Berechnung des Gesamtgetriebes unter Einfluss der Kreuzeinflüsse Teil des Seminars.Zielgruppe sind Neueinsteiger als auch an Anwender, die die neuen Funktionalitäten der aktuellen Version der FVA-Workbench kennenlernen möchten.

Vermittlung folgender Inhalte:

  • Überblick über die neusten Funktionalitäten der FVA-Workbench
  • Modellierung und Parametrisierung von Stirnrad- und Planetengetrieben
  • Einführung in die Getriebeauslegung mit der FVA-Workbench

 

Seminarziele:
Ziel des zweitägigen Seminars ist es, die Handhabung der FVA-Workbench bei der Getriebeauslegung zu vermitteln. Die Modellierung wird vorgestellt und an geeigneten Beispielen selbst eingeübt:

  • Leistungsflussberechnung Hauptgeometrieberechnung (mit und ohne Werkzeuge)
  • Tragfähigkeitsberechnung (ISO 6336 | Fressberechnung ISO/TR 13989 | AGMA 2101 D04)
  • Lastkollektiverstellung
  • Wellenberechnung (Wellen & Welle-Nabe-Verbindungen)
  • Wälzlagerberechnung (Lebensdauer)
  • Lastverteilung analytisch (Breitenlastverteilung & Korrekturen)
  • Geräuschanregung
  • Wirkungsgrad und Temperatur Kegelradberechnung