Hier klicken!

GEWICHT UND KOSTEN OPTIMIERT

GEWICHT UND KOSTEN OPTIMIERT

Im Leichtbau mit Kunststoffbauteilen zählt jedes Gramm und meist auch jeder Cent – natürlich auch jene Cent und Gramm, die durch Verbindungselemente in die Waagschale geworfen werden.

Ob Pumpengehäuse, Saugmodule, Verkleidungen, Sicherungskästen oder Elektronikkomponenten – meist basieren Verbindungslösung für Kunststoffkomponenten auf Messinginserts. Diese dienen als Stützhülsen z. B. zur Versteifung von Bauteilkomponenten oder als Gewindeinserts. Als Alternative zu den herkömmlichen Messinginserts hat die Arnold Umformtechnik GmbH & Co. KG das Eco-Sert-Produktprogramm mit Inserts aus Aluminium entwickelt. Fest steht: Messing hat eine Dichte von 8,4 g/cm³, Aluminium dagegen von 2,7 g/cm³. Zudem enthalten gängige Messinglegierungen wie beispielsweise CuZn38Pb2 2 bis 3 % Blei. Bisher sind die Einpresselemente aus Messing bei Kunststoffverbindungen weit verbreitet. Doch die Automobilhersteller und Komponentenfertiger möchten weg vom Warmeinbetten und Ultraschalleinbetten – Verfahren, die für das Einbringen der Messinginserts notwendig sind. Die dabei erforderlichen Kosten für Energie, Anlagentechnik und Personal sind hoch.

Lesen Sie mehr:

Bild: Arnold Umformtechnik

Veröffentlicht von

Translate »
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen