Hier klicken!

Seite auswählen

Elektrische Alternative zu Pneumatik und Hydraulik

Elektrische Alternative zu Pneumatik und Hydraulik

Inzwischen werden viele elektro-mechanische (und hybride) Moog-Aktuatoren in klassischen hydraulischen und pneumatischen Anwendungen eingesetzt, doch das Potenzial in der Industrie ist bei weitem nicht ausgeschöpft.

Ein Beispiel ist hier die MG-Aktuator-Serie, die hohe Vorschubkräfte bietet. Sie eignet sich speziell für zukunftssichere Fertigungsprozesse durch flexible Positioniermöglichkeit und definierbare Kraftregelung, wobei ihre Dauerkräfte bei 1240 bis 60 000 N liegen. Die Dimensionierung erfolgt nach der Effektivkraft, die Überlastfähigkeit des Servoantriebs erlaubt es, Kraftspitzen abzufangen und somit extrem effizient zu operieren.
Neben Standards mit Hüben bis 350 mm und Verfahrgeschwindigkeiten bis 500 mm/s bietet die MG-Serie verschiedene kundenspezifische Optionen: Sonderhübe bis 800 mm, Mittenaufnahmen, angepasste Spindelsteigungen, individuelle Steckerbelegungen, spezielle Spindelabstützungen oder verschiedene Feedbacksysteme. Pneumatik-kompatible mechanische ISO Schnittstellen erleichtern den Einbau, optional ist zudem eine Variante mit invertiertem Rollengewindetrieb erhältlich.

Text- und Bilduelle: Moog GmbH

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion DER KONSTRUKTEUR

Im Anspruch ganz nah an der Technologie, in der journalistischen Umsetzung ganz nah am Menschen – das ist DER KONSTRUKTEUR. Die Lust an der Lösung, die Leidenschaft für die Umsetzung innovativer technischer Möglichkeiten und die Freude am eigenen Einfall, das ist es, was Konstrukteure in der Industrie verbindet. Ihr Medium: DER KONSTRUKTEUR.

ANZEIGE


ANZEIGE


Digital Scout SPS Connect 2020

Bevorstehende Veranstaltungen

Dez
8
Di
ganztägig Seminar Wälzlagerschmierung @ VDMA
Seminar Wälzlagerschmierung @ VDMA
Dez 8 – Dez 9 ganztägig
Wälzlager sind eines der wichtigsten und gleichzeitig sensibelsten Maschinenelemente. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo rotierende Elemente reibungsarm und zuverlässig Kräfte übertragen müssen. Die betriebliche Praxis konfrontiert Wälzlager dabei mit einer Vielzahl unterschiedlicher Schmierstoffe.[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe