Hier klicken!

STARKE LEISTUNG FÜR REINE LUFT

STARKE LEISTUNG FÜR REINE LUFT

EC-Motorentechnologie punktet in Ventilatoren

Saubere Luft am Arbeitsplatz – dafür sorgen Anlagen zur Emissionsabsaugung. Die darin eingesetzten Ventilatoren müssen einen Mindestwirkungsgrad aufweisen. Einen wesentlichen Beitrag hierzu können EC-Motoren leisten.

Luftreinigungsgeräte basieren üblicherweise auf einem mehrstufigen mechanischen Filter- und Abscheideverfahren. Ventilatoren sorgen dafür, dass die verschmutzte Abluft von zum Beispiel metallbearbeitenden Maschinen die unterschiedlichen Filtersysteme passiert. So werden Emissionen wie Öl- und Emulsionsnebel sowie Schwebstoffe sicher entfernt.

Gefordert sind hier Ventilatoren, die bei eher niedrigem Volumenstrom einen relativ hohen Druck erzeugen. Dieser ist nötig, um den Widerstand der Filter zu überwinden. Außerdem sollten sich die Ventilatoren möglichst einfach regeln lassen. Mit ihnen lässt sich das Absaugvolumen an den tatsächlichen Bedarf anpassen und ein energiesparender Teillastbetrieb wird möglich. Im Teillastbetrieb verlängern sich zudem die Standzeiten der Filter. Gleichzeitig bleibt bei entsprechender Regelung der Motordrehzahl auch bei zunehmender Filterverschmutzung das Absaugverhalten konstant. Auch kann man Leistungsreserven für zukünftige Anlagenerweiterungen schaffen, da sich Drehzahl und Luftleistung entsprechend nachregeln lassen.

 

Bild: ebm-papst

Veröffentlicht von

Dr. Michael Döppert

Mich begeistern naturwissenschaftliche und technische Themen, sie zu verstehen und verständlich zu vermitteln

Translate »