Hier klicken!

Austauschbare Getriebelagerlösungen

Austauschbare Getriebelagerlösungen

Schaeffler stellt austauschbare Getriebelagerlösungen für unterschiedliche Anforderungen im gleichen Bauraum vor, die eine individuelle Anpassung der Lagerung ermöglichen.
Hannover Messe: Halle 22, Stand D43

Bei der Modularisierung ihres Portfolios setzen Getriebehersteller unterschiedliche Zähnezahlen, flexibel kombinierbare Getriebestufen und eine unterschiedliche Anzahl von Planeten ein. Je nach Einsatzfall ändern sich für die jeweiligen Komponenten, wie Verzahnungen, Wellen und Lager die Drehzahlen und Belastungen. Abhängig von der jeweiligen Getriebekonfiguration und den damit verbundenen Anforderungen hinsichtlich Steifigkeit und Tragfähigkeit müssen an einer Lagerstelle dann Lager mit anderen Abmessungen eingesetzt werden, was eine hohe Varianz an Gehäusen, Gehäusedeckeln, Zahnrädern und Wellen nach sich zieht.

Das Konzept von Schaeffler sieht für die diversen Getriebekonfigurationen vor, an ein und dieselben Lagerstelle Wälzlager unterschiedlicher Bauart, jedoch mit identischen Abmaßen, einsetzen zu können. Diese „austauschbaren Getriebelagerlösungen“ werden beispielsweise nach Maßreihe 18 für Präzisions-Servoplanetengetriebe angeboten: FAG-Rillenkugellager der Reihe 618, INA-Schrägkugellager der Reihe 718 sowie INA-Schrägrollenlager SGL erlauben eine Anpassung der Lagerung hinsichtlich Tragfähigkeit, Drehzahlbereich und Steifigkeit im gleichen Bauraum. Die INA-Schrägrollenlager SGL bieten unter den drei Varianten die höchste Steifigkeit und ermöglichen so extrem biegesteife Lagerungen und sehr positioniergenaue Antriebe. Durch die identischen Außenmaße sind spezifische Adapter und Bauteilvarianten, insbesondere bei den Wellen, Gehäusen und Gehäusedeckeln nicht mehr notwendig.

Text- und Bildquelle: Schaeffler

Teilen:

Veröffentlicht von

Inga Ronsdorf

Redakteurin bei DER KONSTRUKTEUR

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jun
26
Mi
ganztägig 3. VDI-Fachkonferenz „Lean Const... @ Frankfurt am Main
3. VDI-Fachkonferenz „Lean Const... @ Frankfurt am Main
Jun 26 – Jun 27 ganztägig
Die „schlanke“ Produktion ist seit Jahren Realität. Nun gewinnt auch im Bauwesen die Methode des Lean Management zunehmend an Bedeutung – nochmals beschleunigt durch Megatrends wie die Digitalisierung und datenbasierte Hilfsmittel wie Building Information Modeling.[...]
Jul
2
Di
ganztägig Schnell­kalkulation von Maschine... @ Technische Akademie Wuppertal
Schnell­kalkulation von Maschine... @ Technische Akademie Wuppertal
Jul 2 – Jul 3 ganztägig
Angebote für Maschinen, Anlagen, Komponenten sind schnell und – besonders bei niedrigen Erfolgs­chancen – mit vertretbarem Aufwand zu erstellen. Ziele sind eine ausreichende Genau­igkeit, zuverlässige Kostenziel­vor­gaben und mitlaufende Kalkulationen für die Konstruktion, sowie eine verbesserte[...]
Jul
3
Mi
9:00 Produktentwicklung – CAD-Bemaßun... @ Technische Akademie Wuppertal
Produktentwicklung – CAD-Bemaßun... @ Technische Akademie Wuppertal
Jul 3 um 9:00 – Jul 4 um 17:00
CAD ist verbreiteter Standard in der Produkt­entwicklung und gleichzeitig ein Werkzeug, um die Ausführungsqualität von Fertigungsunterlagen zu verbessern. Die Prozesskette CAD, CAM bis hin zur digitalen Fertigungsmesstechnik sichert dabei die Umsetzung der vollständigen Bauteilspezifikation. Große[...]

ANZEIGE


ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe