Seite auswählen

Aus IDAM wird Schaeffler

Aus IDAM wird Schaeffler

Schaeffler vereinheitlicht seinen Marken- und Außenauftritt nun auch auf dem Suhler Friedberg. Dort wurde nun der IDAM-Schriftzug auf dem Werksdach durch das Schaeffler-Logo ersetzt. Gleichzeitig wird der Standort umfirmiert: INA – Drives & Mechatronics AG & Co. KG (IDAM) heißt ab sofort Schaeffler Industrial Drives AG & Co. KG. Die Standardisierung des Außenauftritts erfolgt im Rahmen des Projekts „Global Branding“, einer Initiative des Zukunftsprogramms „Agenda 4 plus One“, mit der Schaeffler die Strategie „Mobilität für morgen“ umsetzt. Bis Ende des Jahres wird die Vereinheitlichung an allen rund 170 Schaeffler-Standorten weltweit abgeschlossen sein.
In den vergangenen Monaten wurden unter anderem der Stammsitz in Herzogenaurach sowie die jeweiligen Unternehmenszentralen für die Automotive- und Industriesparte in Bühl und Schweinfurt umgestellt. INA, LuK und FAG sowie andere Produkt- und Servicemarken bleiben erhalten, werden aber nur noch mit dem dazugehörigen Produkt und gemeinsam mit der Unternehmensmarke Schaeffler verwendet.
Mit der globalen Vereinheitlichung des Außenauftritts reduziert Schaeffler die Komplexität seiner Markenarchitektur und stärkt zugleich die Unternehmensmarke Schaeffler. Als global tätiges und börsennotiertes Familienunternehmen unterstreicht Schaeffler damit seinen Anspruch, in Zukunft noch stärker zusammenzuwachsen – mit gemeinsamen Werten, Führungsprinzipien und einer gemeinsamen Strategie.
Dr. Stefan Spindler, Vorstand Industrie der Schaeffler AG, enthüllte das Schaeffler-Logo im Rahmen einer Mitarbeiterveranstaltung. „Starke Marken bieten Orientierung, sorgen für Differenzierung, stiften Identifikation und schaffen Vertrauen. Schaeffler ist eine starke, internationale Marke mit der wir uns sowohl bei unseren Mitarbeitern als auch unseren Kunden positionieren und für Orientierung sorgen“, erklärte Dr. Spindler.

Dr. Stefan Spindler, Vorstand Industrie der Schaeffler AG, eröffnete die Veranstaltung am Schaeffler-Standort Suhl (Bildquelle: Schaeffler)

Dr. Stefan Spindler, Vorstand Industrie der Schaeffler AG, eröffnete die Veranstaltung am Schaeffler-Standort Suhl (Bildquelle: Schaeffler)

Mathis Bätz, Geschäftsführer am Standort Suhl, betonte in seiner Rede die Bedeutung des Suhler Werks: „Heute ist ein besonderer Tag für den Standort Suhl. Unser Erscheinungsbild verändert sich. Wir tragen von nun an unsere Unternehmensmarke Schaeffler nicht nur im Herzen, sondern auch auf unserem Gebäude. Diesem Moment liegt eine lange Erfolgsgeschichte zu Grunde, in deren Verlauf sich der Schaeffler-Standort als Direktantriebshersteller weltweit etabliert hat.“

Text- und Bildquelle: Schaeffler

Teilen:

Veröffentlicht von

Inga Ronsdorf

Redakteurin DER KONSTRUKTEUR – Mich fasziniert es immer wieder, technische Lösungen zu erleben und zu verstehen, denn so kann ich den Puls der Technik hautnah spüren und unsere Leser fachlich kompetent informieren.