Hier klicken!

Seminar: Herausforderung Einzelfertigung

Wann:
23. Mai 2019 – 24. Mai 2019 ganztägig
2019-05-23T00:00:00+02:00
2019-05-25T00:00:00+02:00
Wo:
VDI-Haus, Stuttgart
Hamletstr.11
Kontakt:
Marlene Waltl; Dorothee Fischer
0711 13163-10

Produkte werden komplexer und kundenindividuelle Anteile nehmen zu. Lebenszyklus- und Technologien entwickeln sich schnell, erwartete Lieferzeiten werden kürzer, Kunden erwarten höhere Qualität, Lebensdauer und Sicherheit. Kundenindividuelle Produkte müssen ähnlich Standardprodukten angeboten und gefertigt werden. Aus Aufträgen ergeben sich permanent neue Varianten und höhere Komplexität. Eine traditionelle Losgrößenproduktion wäre unwirtschaftlich. Gewünscht werden Preise ähnlich wie bei Massenfertigung.
Benötigt wird eine Auftragsfertigung meist mit Losgröße 1 und mit oft beträchtlichen ETO-Anteilen. Produkt-Prozesswissen ist besonders bei Einzelfertigung firmenspezifisch, schwierig zu erfassen, nutzerfreundlich zu visualisieren und bereitzustellen. Dieses dient der optimalen Fertigung hochwertiger Produkte, hoher Qualität, kurzen Durchlaufzeiten sowie wettbewerbsfähigen Kosten. Prozesswissen umfasst Standards, Maschinendaten, Maschinen und Werkzeuge, Bestände und viele triviale Aspekte die sich die Experten aneignen müssen. Anfragen mit geringem Aufwand, schnell beantworten und Aufträge schnell abzuwickeln sind zunehmend entscheidende Wettbewerbsfaktoren. Fehler in der Produktzusammenstellung dürfen nicht erst in der Fertigung erkannt werden.
Standardisierung, Modularisierung, Wiederverwendung von Komponenten und Prozessen, Modularisierung (durch Kunden kaufbare Produktbereiche), regelbasierte Konstruktion bzw. Konfiguration lassen ein breites Angebot an Varianten und hohem Kundenutzen anbieten. Variantenmanagement ermöglicht durch Vermeidung, Verringerung und Beherrschung Produkte schneller und effizienter zu produzieren. Ziele sind vorhandene Komponenten und Prozesse zu verwenden um den kundenindividuellen Anteil mit verstärktem Informations- und  Kommunikationsaufwand und Anstieg der Komplexitätskosten zu verringern.
In diesem Seminar “Herausforderung Einzelfertigung” erlernen Sie interaktiv Konzepte und Methoden für eine schlanke Produktkonstruktion und Auftragsabwicklung. Methoden
für Produktionsplanung und -steuerung werden in Form eines Workshops vorgestellt.

Quelle: VDI

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jun
26
Mi
ganztägig 3. VDI-Fachkonferenz „Lean Const... @ Frankfurt am Main
3. VDI-Fachkonferenz „Lean Const... @ Frankfurt am Main
Jun 26 – Jun 27 ganztägig
Die „schlanke“ Produktion ist seit Jahren Realität. Nun gewinnt auch im Bauwesen die Methode des Lean Management zunehmend an Bedeutung – nochmals beschleunigt durch Megatrends wie die Digitalisierung und datenbasierte Hilfsmittel wie Building Information Modeling.[...]
Jul
2
Di
ganztägig Schnell­kalkulation von Maschine... @ Technische Akademie Wuppertal
Schnell­kalkulation von Maschine... @ Technische Akademie Wuppertal
Jul 2 – Jul 3 ganztägig
Angebote für Maschinen, Anlagen, Komponenten sind schnell und – besonders bei niedrigen Erfolgs­chancen – mit vertretbarem Aufwand zu erstellen. Ziele sind eine ausreichende Genau­igkeit, zuverlässige Kostenziel­vor­gaben und mitlaufende Kalkulationen für die Konstruktion, sowie eine verbesserte[...]
Jul
3
Mi
9:00 Produktentwicklung – CAD-Bemaßun... @ Technische Akademie Wuppertal
Produktentwicklung – CAD-Bemaßun... @ Technische Akademie Wuppertal
Jul 3 um 9:00 – Jul 4 um 17:00
CAD ist verbreiteter Standard in der Produkt­entwicklung und gleichzeitig ein Werkzeug, um die Ausführungsqualität von Fertigungsunterlagen zu verbessern. Die Prozesskette CAD, CAM bis hin zur digitalen Fertigungsmesstechnik sichert dabei die Umsetzung der vollständigen Bauteilspezifikation. Große[...]

ANZEIGE


ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe